Hinweise zur Reisevorbereitung

Sommersemester 2022

Liebe internationale Studierende,

wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena entschieden haben. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen wichtige Hinweise zur Vorbereitung Ihrer Reise nach Jena geben.


Covid-19-Pandemie

Die Covid-19-Pandemie, die durch die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 hervorgerufen worden ist, wird auch im Sommersemester 2022 Auswirkungen auf das alltägliche Leben in Deutschland und den Lehrbetrieb an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena haben. Da die Situation weiterhin sehr dynamisch ist, sollten Sie sich regelmäßig über die aktuelle Lage informieren.

In Deutschland ist der Höhepunkt der Omikron-Welle mittlerweile überschritten und die Infektionszahlen sinken leicht. Noch sind zahlreiche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie in Kraft, doch eine weitreichende Lockerung bestehender Beschränkungen wurde bereits beschlossen und wird in den kommenden Wochen umgesetzt. Aufgrund der föderalen Struktur Deutschlands sind Maßnahmen und Regelungen, die gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 getroffen werden, ortsabhängig. Das bedeutet, dass Regeln, die z. B. in Jena gelten, nicht im ganzen Land gültig sein müssen. Auch in Zukunft werden folgende Mindeststandards in ganz Deutschland gelten:

  • Maskenpflicht: Es gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in privaten Geschäften und in öffentlichen Gebäuden sowie in allen Bussen und Bahnen des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs.
    • Als medizinische Masken gelten: OP-Masken, Masken des Standards KN95/N95 oder Masken des Standards FFP2/FFP3.
  • Weitere Regelungen: Detaillierte Informationen zu den konreten Maßnahmen und Regelungen, die aktuell in Jena gültig sind, finden Sie auf der Seite des Gesundheitsamtes: Coronavirus | Jena Gesundheit

Im aktuellen Wintersemester 2021/22 läuft der Lehrbetrieb in einer Mischung aus Präsenz- und Online-Lehrveranstaltungen. Lehrveranstaltungen mit größerer Teilnehmerzahl finden in der Regel online statt, während Laborpraktika und Seminare oftmals in Präsenz stattfinden. Die Aufteilung in Präsenz- und Online-Lehrveranstaltungen wird dabei von den Fachbereichen eigenständig festgelegt. Ein ähnliches Modell kann auch für das Sommersemester 2022 erwartet werden. Die Hochschule verfügt über einen Krisenstab und ein Infektionsschutzkonzept. Aktuell erfolgt der Zutritt zur Hochschule nach der 3G-Regel. Nur geimpfte, genesene oder getestete Personen haben Zutritt zu den Gebäuden. Die Nachweise werden an den Eingängen zur Hochschule kontrolliert. In der Hochschule existieren mehrere Teststationen, an denen sich Studierende täglich kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können. Die Tests haben eine Gültigkeit von 24 Stunden.


Einreise nach Deutschland

Für die Einreise nach Deutschland benötigen Bürger aus Staaten, die nicht dem Schengener Abkommen angehören, einen gültigen Reisepass. EU-Bürger und Bürger aus anderen Schengen-Staaten benötigen lediglich ein gültiges Personaldokument. Zusätzlich zum Reisepass benötigen Reisende aus Drittstaaten oftmals ein gültiges Visum zur Einreise nach Deutschland.

EU-Bürger und Bürger aus anderen Schengen-Staaten benötigen grundsätzlich kein Visum zur Einreise nach Deutschland. Deutschland hat zudem bilaterale Verträge über die visumsfreie Einreise mit weiteren Staaten geschlossen. Alle für die Einreise verbindlichen Regelungen finden Sie auf den Internetseiten des Deutschen Auswärtigen Amtes.  

Wenn Sie für die Einreise nach Deutschland ein Visum benötigen, dann können Sie dies bei einer deutschen Auslandsvertretung (z. B. Botschaft, Konsulat) beantragen.

Für ein Studium in Deutschland benötigen Sie ein Nationales Visum der Kategorie C (längerfristiger Aufenthalt).

Seit dem 1. August 2021 gilt die Coronavirus-Einreiseverordnung. Alle Personen, die nach Deutschland einreisen, benötigen entweder:

  • Impfnachweis: Eine Übersicht der in der europäischen Union zugelassenen Impfstoffe finden Sie unter: Paul-Ehrlich-Institut - COVID-19-Impfstoffe (pei.de)
  • ODER negatives Testergebnis: PCR-Test oder Antigen-Test (max. 48h alt bei Einreise)
  • ODER Genesenennachweis: Infektion liegt mindestens 28 Tage sowie maximal drei Monate zurück und kann durch PCR-Test nachgewiesen werden (auf Papier oder elektronisch in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache)

Weiterhin gelten besondere Nachweis- und Quarantänepflichten für diejenigen, die aus einem Risikogebiet einreisen. Es werden zwei Arten von Risikogebieten unterschieden:

  1. Hochrisikogebiet
  2. Virusvariantengebiet

Einreisende aus Virusvariantengebieten benötigen in jedem Fall ein negatives PCR-Testergebnis, das maximal 48 Stunden alt ist.  Das Testergebnis muss entweder auf Papier oder in einem elektronischen Dokument, in deutscher, englischer, französischer, italienischer und spanischer Sprache vorliegen.

Eine aktuelle Übersicht der verschiedenen Risikogebiete finden Sie auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Fragen und Antworten zur Testpflicht für Reisende finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

Wenn Sie sich innerhalb der letzten zehn Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie sich vor der Einreise nach Deutschland digital registrieren. Auf dem Einreiseportal geben Sie die Informationen zu Ihren Aufenthalten der letzten zehn Tage an. Nach vollständiger Angabe aller notwendigen Informationen erhalten Sie eine PDF-Datei als Bestätigung. Ihr Beförderer wird in der Regel vor der Beförderung kontrollieren, ob Sie eine Bestätigung vorweisen können.

Einreisende aus Hochrisikogebieten müssen sich grundsätzlich nach Ankunft in Deutschland auf direktem Weg in ihre Unterkunft begeben und dort zehn Tage lang in Quarantäne bleiben. Nach fünf Tagen Quarantäne darf man einen Termin in einem Testzentrum vereinbaren. Ist der Test negativ, darf die Quarantäne sofort beendet werden.

Bei Einreise aus in einem Virusvariantengebiet beträgt die Quarantänezeit 14 Tage. Eine Verkürzung der Quarantäne durch einen negativen Test ist nicht möglich.

Ausnahme: Wer geimpft oder genesen ist und vor der Einreise den Nachweis über das Uploadportal der Digitalen Einreiseanmeldung übermittelt hat, muss nicht in Quarantäne. Die Ausnahme gilt nur für Reisende aus Hochrisikogebiete. 

Ab dem 1. Juli 2021 dürfen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ein digitales Covid-Zertifikat austellen, dass die Impfung mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff bestätigt. Außerdem darf das digitale Covid-Zertifikat ein negatives Testergebnis oder die Genesung von einer Covid-Erkrankung bestätigen. Ziel des digitalen Covid-Zertifikats ist es, die Reisefreiheit innerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums wiederherzustellen. Das digitale Covid-Zertifikat richtet sich sowohl an EU-Bürger als auch an Nicht-EU-Bürger, die einen gültigen Aufenthaltstitel und regelmäßigen Wohnsitz in einem der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union besitzen.

Wichtig: Das digitale Covid-Zertifikat ist keine Voraussetzung für die Einreise in die Europäische Union. Bürger aus Drittstaaten, die ein gültiges Visum besitzen, dürfen weiterhin in die Europäische Union einreisen, müssen aber die Test- und Quarantäneregelgungen des jeweiligen Mitgliedsstaates beachten.

Hinweis: Nachdem Sie nach Deutschland eingereist sind und wenn Sie die Bedingungen für das EU Digital COVID Certificate erfüllen, können Sie sich das Zertifikat in einer Apotheke ausstellen lassen. Dafür benötigen Sie Ihren Pass sowie den Impf- oder Genesennachweis. Die Apotheke prüft den Nachweis und erstellt einen QR-Code, den Sie mit der CovPass-App scannen können. Das EU Digital COVID Certificate wird daraufhin in der App gespeichert.


Anreise nach Jena

Jena ist relativ zentral in Deutschland in der Nähe verschiedener Verkehrsknotenpunkte gelegen und daher mit dem Auto, Fernbus oder Zug gut zu erreichen. Allerdings befindet sich kein internationaler Flughafen in unmittelbarer Nähe. Die meisten internationalen Studierenden reisen über die Flughäfen in Berlin (BER, SXF) oder Frankfurt/Main (FRA) an. Die Flughäfen in Leipzig/Halle (LEJ) und Nürnberg (NUE) sind ebenfalls gute Alternativen, bieten aber weniger internationale Verbindungen als Berlin und Frankfurt.

Hinweis: Bitte planen Sie Ihre Anreise zum Sommersemester im Zeitraum vom 1. bis 3. April 2022, da die Vorlesungen am 4. April 2022 beginnen werden.

Jena besitzt keinen Hauptbahnhof, an dem sich alle Verbindungen kreuzen. Wenn Sie aus nördlicher oder südlicher Richtung anreisen (z. B. aus Berlin oder Leipzig), ist Jena Paradies ihr Zielbahnhof. Wenn Sie aus östlicher oder westlicher Richtung (z. B. aus Frankfurt) anreisen, ist Jena West ihr Zielbahnhof.

Wir empfehlen Ihnen, die kostenlose DB Navigator App der Deutschen Bahn AG herunterzuladen. Mit der App können Sie Ihr Ticket vom Flughafen nach Jena ganz einfach vor Ihrer Reise buchen. Für In-App-Zahlungen benötigen Sie eine Kreditkarte. Wenn die App mit dem Internet verbunden ist, werden Sie automatisch benachrichtigt, wenn es Zeit ist, umzusteigen. In den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn steht Ihnen im Normalfall kostenfreies Wi-Fi zur Verfügung.

Alternativ zum Zugfahren lässt sich Jena auch sehr gut mit dem Fernbus erreichen. Es gibt ein dichtes Netz an Buslinien in Deutschland, so dass Sie auch mit dem Bus vom Flughafen direkt nach Jena fahren können. Der zentrale Busbahnhof in Jena befindet sich direkt im Stadtzentrum gegenüber dem Bahnhof Jena Paradies.

Jena liegt an der Autobahn (A4) und besitzt zwei Abfahrten: Jena Zentrum und Jena Göschwitz. Außerdem führen die Bundesstraßen B7 und B88 durch Jena hindurch. Die Stadt ist daher auch gut mit dem eigenen Auto zu erreichen. An den Wohnheimen des Studierendenwerks befinden sich Parkplätze, die optional hinzugebucht werden können. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena verfügt über ein Parkhaus, in dem semesterweise Parkplätze gebucht werden können.


Organisatorisches

Zusätzlich zur Ein- und Anreise kommen weitere organisatorische Angelegenheiten auf Sie zu. Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Dinge, die Sie beachten müssen.

An der EAH Jena besteht ein akademisches Jahr aus zwei Semestern: Winter- und Sommersemester. Das Akademische Jahr beginnt jeweils zum Wintersemester (1. Oktober) eines Jahres. Die Semester gliedern sich an der EAH Jena in drei Phasen: Vorlesungszeitraum, Prüfungszeitraum und Semesterferien. Studierende sollten während des Vorlesungs- und Prüfungszeitraums in Jena anwesend sein, in den Semesterferien ist es jedoch nicht notwendig. 

Sommersemester 2022

Zeitraum (gesamt)1. April – 30. September 2022
Vorlesungszeitraum4. April – 16. Juli 2022
Vorlesungsfreie Tage15. – 19. April 2022 (Ostern + Anreisetag)
26. – 28. Mai 2022 (Himmelfahrt + Brückentage)
4. – 7. Juni 2022 (Pfingsten + Anreisetag)
Prüfungszeitraum18. Juli – 6. August 2022
Semesterferien7. August – 30. September 2022

Achtung: Terminänderungen sind aufgrund aktueller Ereignisse jederzeit möglich.

Die Immatrikulation (Einschreibung) erfolgt ohne Ihre Anwesenheit vor oder nach Semesterbeginn. Auf Ihrem Zulassungsschreiben befindet sich eine Checkliste mit Dokumenten/Nachweisen, die Sie vor der Immatrikulation einreichen müssen. Üblicherweise werden mindestens folgende Dokumente/Nachweise verlangt:

  • Versicherungsnachweis der Krankenversicherung
  • Nachweis der Überweisung des Semesterbeitrages (z. B. Bankauszug, Überweisungsträger)
  • etc.

In Deutschland besteht Krankenversicherungspflicht (§ 5 Abs. 1 Nr. 9 SGB V). Für die Dauer des Studiums benötigen Studierende daher eine gesetzliche Krankenversicherung. Der Grundbetrag ist bei allen gesetzlichen Krankenkassen gleich. Er beträgt ca. 100 Euro pro Monat. Hinzu kommen noch Zusatzbeiträge, die variieren. Im Jenaer Stadtzentrum befinden sich Filialen der meisten gesetzlichen Krankenkassen wie AOK, BARMER, DAK, TK etc. 

Austauschstudierende aus EWR-Staaten (Europäischer Wirtschaftsraum) können eine Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card) im Heimatland bei ihrer Krankenkasse beantragen und müssen für die Dauer des Austauschsemesters keine deutsche Krankenversicherung abschließen.

Hinweis: Der Versicherungsschutz beginnt immer am ersten Tag des neuen Semesters, also entweder am 1. April oder am 1. Oktober. Wenn Sie kein Bürger des europäischen Wirtschaftsraums sind, dann achten Sie bitte darauf, dass Ihre Reiseversicherung bis zum 31. März 2022 gültig ist.

Die EAH Jena erhebt keine Studiengebühren. Studierende der EAH Jena müssen lediglich einmal pro Semester, also zweimal pro Jahr, den Semesterbeitrag bezahlen. Für das Sommersemester 2022 beträgt der Semesterbeitrag 258,33 € (Euro). Im Semesterbeitrag ist sowohl Ihr Studierendenausweis als auch Ihr Semesterticket enthalten mit dem Sie in Jena und der Region kostenlos Bus und Bahn fahren können. 

Der Semesterbeitrag setzt sich aus folgenden Positionen zusammen:

Thüringenticket für die Regionalbahn (DB Regio-Ticket)

68,50 €

Nahverkehrsticket (ÖPNV-Ticket) 

78,50 €

VMT-Ticket

11,90 €

Kultur-Ticket

2,00 €

Studierendenrat der EAH Jena

8,43 €

Studierendenwerksbeitrag

74,00 €

Studierendenausweis/THOSKA – einmalig bei der Immatrikulation

15,00 €

Gesamtsumme 

258,33 €


Übernachtungsmöglichkeiten in Jena

Wenn Sie bei Anreise in Jena noch kein Zimmer im Wohnheim oder einer Privatwohnung gebucht haben, empfehlen wir Ihnen, sich rechtzeitig um eine vorrübergehende Unterkunft zu kümmern. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena verfügt über keine eigenen Wohnungen oder Zimmer.

Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unten in der Liste.

Das Internationale Gästehaus Jena befindet sich in der Nähe der Ernst-Abbe-Hochschule Jena auf einem Hügel. Wir empfehlen Ihnen daher, ein Taxi zu nehmen, wenn Sie mit schwerem Gepäck anreisen.

Adresse: Am Herrenberge 3, 07745 Jena

Folgende Optionen sind möglich:

Mehrbettzimmer (Dusche/WC zentral auf der Etage)Zweibettzimmer mit Dusche/WCEinzelzimmer mit Dusche/WC
29,00 Euro pro Nacht (inkl. Frühstück)31,00 €  pro Nacht (inkl. Frühstück)37,00 € pro Nacht (inkl. Frühstück)

Das Alpha One Hostel Jena ist fußläufig vom Stadtzentrum zu erreichen. Es gibt 1-Bett bis zum 6-Bett-Zimmer.

Adresse: Lassallestr. 8, 07743 Jena

Folgende Optionen sind möglich:

MehrbettzimmerZweibettzimmerEinzelzimmer

20,00 - 22,00 Euro pro Nacht 

Frühstück (optional): 7,50 € pro Tag

55,00 €  pro Nacht 

Frühstück (optional): 7,50 € pro Tag

40,00 € pro Nacht

Frühstück (optional): 7,50 € pro Tag

Buchung: Hostel Jena & Jugendherberge Jena | Alpha One Hostel (hostel-jena.de)