Skip to main content

Transfer

Als größte und drittmittelstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften in Thüringen nimmt die Ernst-Abbe-Hochschule eine zentrale Stellung als Treiber technologischer, sozialer und wirtschaftlicher Innovationen in der Region ein. Daher sehen wir den Wissens‐ und Technologietransfer als eine unserer Kernaufgaben.

Die Ernst-Abbe-Hochschule versteht die Kooperation mit Wirtschaft und Gesellschaft grundsätzlich als multidirektionale Interaktion. Daher unterstützen wir sowohl Forschende und Lehrende als auch externe Partner bei Transferaktivitäten.

→ Transferstrategie der EAH Jena

Kooperationen mit der Wirtschaft

Durch unsere moderne Forschungsinfrastruktur und das fachliche Know-How unserer Wissenschaftler*innen sind wir ein starker Partner für praxisnahe Forschung. Entsprechend ist das Fundament für die Forschung an der Hochschule die enge Verbindung mit den Unternehmen - regional und deutschlandweit.

Ein Großteil der Forschungsprojekte der Ernst-Abbe-Hochschule sind Verbundprojekte mit der Industrie. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen möchten wir in der Forschung und Entwicklung unterstützen, sei es mit Verfahrens- oder mit Geräteentwicklungen.

-> Aktuelle Forschung

Transferprojekte

Den Transfer betrachten wir als dritte wichtige Säule der Hochschule, neben Lehre und Forschung. Daher beteiligen wir uns an Projekten, die den Transfer noch weiter voranbringen möchten.

Institute und Kompetenzkreise

Die Anforderungen an Prozesse, Produkte und Dienstleistungen in der Wirtschaft aber auch in den Bereichen der sozialen und öffentlichen Dienste werden immer anspruchsvoller und komplexer. Für besondere Themen haben wir daher eine Reihe von Instituten und Kompetenzzentren gegründet. In ihnen werden die Ressourcen und Leistungsangebote der Hochschule interdisziplinär gebündelt werden, um Forschung und Entwicklung, aber auch Aus- und Weiterbildung in neuer Qualität durchführen zu können.​​​