Skip to main content

StartUp@EAH Jena - Ideen verwirklichen im StartUpLab!

Studieren­de und Nachwuchswissenschaftler sollen im Rahmen des Projekts "StartUp@EAH: Von der Idee zum Gründungskonzept – Innovationen an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena Rea­lität werden lassen" die Möglichkeit bekommen, ihre innovati­ven Ideen in Prototypen zu überführen, Produkttests zu realisieren und konkrete Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Ziel ist es, gründungsinteressierte Personen bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen und ihrer unternehmerischen Persönlichkeit zu unterstützen. Hierfür bietet das Projekt "StartUp@EAH" drei Bausteine: das StartUpLab, das Förderprogramm REAHLIZE sowie die fachliche Beratung und Unterstützung mittels verschiedener Veranstaltungsformate, wie etwa Hackathons und Workshops.

Der inhaltliche Fokus liegt insbesondere auf Ideen aus den folgenden sechs Technologiefeldern, die zentrale Säulen des Lehr- und For­schungsprofils der EAH Jena verkörpern und gleichzeitig für den Wirtschaftsstandort Jena von hoher Relevanz sind:

  • Optik/Photonik,
  • Medizintechnik,
  • Gesundheit und Pflege,
  • Präzisionstechnik,
  • Transformations- und Digitalisierungstechnologie,
  • Umwelttechnologie.

Lass Deine Ideen Wirklichkeit werden!

Das StartUpLab der EAH Jena wird aktuell im Haus 4 fertiggestellt. Es ist ein Ort zum Ideenaustausch, Experimentieren, Arbeiten und Lernen. Wir bieten Dir hier Zugang zu Maschinen, Geräten und Werkzeugen für die Prototypenentwicklung sowie Büro- und Meetingräume. Es hat u. a. folgende Ausstattung:

  • Dreh- und Fräsmaschine, Laserschneidgraviersystem
  • Kameraequipment, Nähmaschine, Schneideplotter
  • Werkzeuge, Lötstationen, Oszilloskope
  • 3D-Scanner, 3D-Drucker (SLA, FDM)
  • Ultraschallbad, Sinterofen

Du hast eine spannende Idee und möchtest diese gern im StartUpLab ausprobieren bzw. umsetzen? Dann kontaktiere uns unter startuplab@eah-jena.de

Im Rahmen der REAHLIZE-Projekte können geeignete Teams nicht nur von den Beratungsleistungen der EAH Jena und deren Kooperationspartnern profitieren, sondern auch die Büroflächen im StartUpLab nutzen und eine finanzielle Förderung erhalten. Die Auswahlkriterien für dieses Förderprogramm findest Du hier.


Du hast bereits konkrete Planungen hinsichtlich der Gründung eines eigenen Startups und benötigst hierzu Beratung? Dann wende Dich an den Gründerservice der Hochschule.