2nd Life for Power Plants

Forschungsbereich:
Energietechnik und -speicher
Forschungsschwerpunkt:
Gesundheit und Nachhaltigkeit, Präzisionsysteme
Projektleitung:
Dipl.-Ing. Oliver Reimer
Projektzeitraum:
01.01.2023 - 30.06.2026
Förderer:
Budget:
44.250,00 €
Förderungskennzeichen:
Horizon-CL5-2022
Forschungspartner:
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V., Danish Technological Institute (DK), Energy Cluster Denmark (DK), Hyme Energy (DK), Technical University of Denmark (DK), QuinteQ Energy (NL), Gdańsk University of Technology (PL), Miejskie Przedsiębiorstwo Ciepłowniczo-Komunalne "Koksik" (PL), PLS-Energy Systems (SE), PINI Solutions (SE), Netzgesellschaft Eisenberg, Bornholms Energi og Forsyning A/S, Euroheat & Power (BE)

Herausforderungen und Zielstellung

In Europa wurden mehere Milliarden Euro in fossile Kraftwerke investiert. Im Projekt 2nd Life for Power Plants (2LIPP) werden diese Anlagen der Vergangenheit in die grüne Energieversorgung von morgen transformiert. Durch die Ausrüstung alter Anlagen mit neuer Technik kann vorhandene Infrastruktur wie Dampfturbinen und Trafoeinheiten wiederverwendet werden .

Lösungen

In dem Pilotprojekt wird auf Bornholm ein altes Kraftwerk mit fossilen Brennstoffen in einen hybriden Energiespeicher auf Basis erneuerbarer Energie umgebaut. Dabei sollen drei Speichertechnologien eingesetzt werden:
- ein Hochtemperatur-Hydroxidsalz-Energiespeicher für die kombinierte Wärme- und Stromerzeugung,
- ein Batteriespeicher bestehend aus Second Life Batterien von Elektroautos und
- ein Hightech-Schwungrad als Kurzzeitspeicher.