Internationalität als Markenzeichen: EAH Jena intensiviert Kooperationen mit Argentinien

Die EAH Jena verfügt über ein globales Netzwerk von Partnerschaften mit rund 100 Hochschulen und Forschungseinreichungen auf der ganzen Welt.

Mit zwei wegweisenden Projekten vertieft sie ihre Internationalisierung und hebt ihre Kooperationsbeziehungen mit Universitäten in Argentinien auf eine neue Stufe: Die beiden neuen, vom Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum (DAHZ) mit Mitteln des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) geförderten Projekte, ermöglichen den Studierenden des Fachbereichs Betriebswirtschaft der EAH Jena nicht nur fachliche, sprachliche und kulturelle Erfahrungen in Südamerika. Die gemeinsamen Studienprogramme bieten insbesondere auch die Gelegenheit, innerhalb der Regelstudienzeit zwei Studienabschlüsse gleichzeitig zu erwerben und sich für den internationalen Arbeitsmarkt besser zu qualifizieren. Gleiches gilt für die argentinischen Austauschstudierenden, denen ebenfalls stipendienfinanzierte Studienaufenthalte an der EAH Jena geboten werden.

Binationales Masterprogramm mit Doppelabschluss: Brücke zwischen Jena und Buenos Aires

Im Rahmen des Doppelabschlussprogramms mit der Universidad Tecnológica Nacional, Facultad Regional Buenos Aires (UTN-FRBA) erwerben die Teilnehmenden in vier Semestern sowohl den Abschluss Master of Arts im Studiengang General Management der EAH Jena als auch den betriebswirtschaftlichen Master-Abschluss „Maestría en Administración de Negocios“. Die UTN-FRBA ist eine staatliche Universität und zählt zu den renommiertesten Hochschulen Argentiniens. An der regionalen Fakultät Buenos Aires sind über 13.000 Studierende eingeschrieben. Das binationale Masterprogramm wurde im Jahre 2020 initiiert. Seit Juni 2023 befindet sich inzwischen die zweite Studierendengruppe der EAH Jena vor Ort in Buenos Aires. Nach einjähriger intensiver sprachlicher Vorbereitung trafen im Oktober 2023 auch die ersten vier Austauschstudierenden der UTN-FRBA in Jena ein.

Bachelor Betriebswirtschaft mit Doppelabschluss: San Luis baut neuen Studiengang auf

Im Dezember 2023 folgte der Anstoß für die Entwicklung eines binationalen Studiengangs mit einer weiteren argentinischen Hochschule, der Universidad Nacional de San Luis (UNSL), in der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Konzeption eines Bachelor-Studienprogramms mit Doppelabschluss im Bereich Betriebswirtschaft stellt die Verantwortlichen vor die Herausforderung, die Studiendauer in Deutschland und Argentinien in Einklang zu bringen. Auf dem Weg zum Doppelabschluss beinhaltet das an der UNSL neue achtsemestrige Studium einen einjährigen Gastaufenthalt in Jena. Bachelor-Studierende der EAH Jena werden zwei Semester in San Luis verbringen und damit ebenfalls zwei Studienabschlüsse erlangen.

Die Studienaufenthalte in Argentinien und Deutschland sind in der jeweiligen Landessprache zu absolvieren. Dies erfordert zwar eine umfassendere sprachliche Vorbereitung zur Erlangung der notwendigen Spanisch- bzw. Deutschkenntnisse, ermöglicht aber eine bessere Interaktion mit den Mitstudierenden und tiefgründigere interkulturelle Erfahrungen. Die neuen Doppelabschlussprogramme stärken somit die Rolle der EAH Jena als einen Ort des globalen Denkens und der internationalen Zusammenarbeit.

Kontakt: Prof. Dr. Heiko Haase, EAH Jena, E-Mail: Heiko.Haase@eah-jena.de

 

Weitere Informationen:https://www.eah-jena.de/bw/international/doppel-master