Skip to main content

"Schwierigkeiten sind Herausforderungen"

Muhammad Maaz Majid heißt der diesjährige DAAD-Preisträger der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Der „Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen“ ist mit 1.000 € dotiert und wird jährlich vergeben.

Muhammad, der in Pakistan geboren wurde, hat sein Bachelorstudium der Mechatronik hervorragend absolviert und studiert das Fach seit dem Sommersemester im Master weiter. Ausgewählt für den Preis wurde der 24-jährige nicht nur aufgrund seiner sehr guten Leistungen, sondern auch, weil er sich während seines gesamten Studiums überdurchschnittlich engagiert hat.

So war er in verschiedenen Tutorien der EAH Jena tätig, unter anderem im Projekt „Didaktische Konzepte und Lehrmethoden der Ingenieur-Mathematik“. Dies übernahm er auch aus dem Grund, um sich sprachlich weiter zu verbessern. Damit war Herr Majid einer der sehr wenigen Nicht-Muttersprachler unter den Tutoren des Mathematik-Kurses. Heute spielen für ihn sprachliche Probleme kaum noch eine Rolle und er hat keine Schwierigkeiten mit den Inhalten seines Studiums. Sein Bachelorabschluss mit der Note 1,6 bestätigt dies. In den mathematischen Kursen hat er teils sogar die 1,0 erreicht.

Darüber hinaus gibt Muhammad Majid sein Wissen gern an seine Kommilitonen weiter. Vielen ausländischen Studienanfängern hat er so den Start ins Studiums erleichtert, getreu nach dem Motto „Schwierigkeiten sind Herausforderungen, denen man sich stellen kann“.

sn