Internationales Studienzentrum Thüringen ehrt seine Absolventinnen und Absolventen

Zur feierlichen Übergabe der Zeugnisse der Feststellungsprüfung (FSP) lud die EAH Jena am 10.01.2024 die Absolventinnen und Absolventen des Studienkollegs Internationales Studienzentrum Thüringen (ISZ) ein.

Insgesamt 60 Studierende nahmen ihre FSP-Zeugnisse und damit die begehrte Hochschulzugangsberechtigung für ein Bachelorstudium in Deutschland entgegen. Außerdem wurde der Preis für herausragende Leistungen vergeben.

Prof. Dr. Mario Brandtner, Vizepräsident der EAH Jena, eröffnete die Feststunde und beglückwünschte die jungen Studierenden aus 17 verschiedenen Ländern zu ihren Abschlüssen. Dabei würdigte er besonders ihre persönlichen Anstrengungen und fachlichen Leistungen der vergangenen neun Monate am Studienkolleg. Abschließend empfahl Prof. Brandtner den Studienort Jena mit seinen zwei Hochschulen und betonte die guten Studienmöglichkeiten an der EAH Jena.

Dr. Nicole Svensson, Leiterin des Studienzentrums, ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, den Absolventinnen und Absolventen zu ihrem erfolgreichen Abschluss zu gratulieren. In ihrer Rede ermutigte sie diese, ihren Traum von einem Studium in Deutschland zielstrebig weiterzuverfolgen und sich auch bei Problemen nicht von ihrem Weg abbringen zu lassen.

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten stellte die Überreichung der FSP-Zeugnisse an die Absolventinnen und Absolventen dar, die damit aus dem Studienkolleg verabschiedet und als potenzielle Bewerber an der Hochschule begrüßt wurden.

Als Jahrgangsbester wurde Mustafa Addas ausgezeichnet, der das Studienkolleg mit einem Notendurchschnitt von 1,7 hervorragend abschloss. Der 21-jährige Syrer kam im April 2023 für den Besuch des T-Kurses, welcher für technische und naturwissenschaftliche Studiengänge qualifiziert, nach Deutschland, um im Anschluss ein Informatik-Studium aufzunehmen. Am Jenaer Studienkolleg hat ihm vor allem die Freundlichkeit aller Mitarbeitenden gefallen, wodurch er sich wie zu Hause gefühlt habe. Dankbar schaut er auf diese „erstaunliche Zeit zurück, in der er neue Menschen und Freunde unterschiedlicher Herkünfte und kultureller Hintergründe kennenlernen durfte“.

Das Internationale Studienzentrum Thüringen bereitet internationale Studieninteressierte auf die sogenannte Feststellungsprüfung vor, deren Bestehen sie deutschlandweit zur Aufnahme eines Bachelorstudiums qualifiziert. Die zweisemestrige Studienvorbereitung bietet drei Kurse mit verschiedenen fachlichen Schwerpunkten an: Neben dem T-Kurs kann auch ein W-Kurs für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge sowie ein M-Kurs für medizinische, biologische und pharmazeutische Studiengänge gewählt werden.

Das Jenaer Studienkolleg arbeitet in dieser Kooperation seit mehreren Jahren eng mit der EAH Jena, der Friedrich-Schiller-Universität und dem Studienkolleg Nordhausen zusammen.

Für den nächsten Kursstart im April 2024 können sich Interessierte noch bis zum 1. März 2024 bewerben.

Saskia Philips, Dr. Dirk Schlegel

www.studienzentrum-thueringen.de