Forschungskooperationen mit der Wirtschaft – Fördermöglichkeiten, Unterstützungsangebote und Erfahrungsberichte aus Verbundvorhaben mit wirtschaftlichen Akteur:innen

Mit dieser digitalen Veranstaltung bieten Nucleus Jena – Verbund der Servicezentren Forschung und Transfer beider Jenaer Hochschulen, zusammen mit der Forschungsförderung der Friedrich-Schiller-Universität und dem wissenschaftlichen Personal der Ernst-Abbe-Hochschule Jena die Gelegenheit, sich zur Thematik >Forschungskooperation mit der Wirtschaft< zu informieren, Rahmenbedingungen kennenzulernen und daraus Impulse für eigene Projekte abzuleiten.

Im ersten Teil der Veranstaltung stellen wir Unterstützungsangebote und Ansprechpartner:innen seitens Nucleus Jena und der Servicezentren Forschung und Transfer der beiden Jenaer Hochschulen in den Bereichen der Kooperations- und Projektanbahnung vor.
Es folgt ein Überblick über aktuelle Förderformate des Freistaat Thüringen, des Bundes und der EU für Kooperationsprojekte zwischen Forschenden und Wirtschaftspartner:innen durch die Leiterin der Forschungsförderung an der FSU Jena, Frau Annett Margull.
Im letzten Teil der Veranstaltung zeigen Erfahrungsberichte aus aktuellen Best-Practice-Beispielen, welche Strategien zu einer erfolgreichen Projektinitiation und -durchführung beitragen können. Abschließend bieten wir den Raum für einen offenen Dialog- und Erfahrungsaustausch.
Neben Juliane Schnabel und Claudius Seidel vom Team Nucleus Jena, sowie Annett Margull von der Forschungsförderung der FSU Jena, freuen wir uns auf praktische Tipps von Prof. Trabert (EAH Jena), welcher von seinen Erfahrungswerten zu Forschungskooperationen berichten wird.

Eine Anmeldung ist erforderlich: https://www.nucleus-jena.de/veranstaltung/forschungskooperationen-mit-der-wirtschaft-2022/
Die Zoom-Einwahldaten werden vor der Veranstaltung zugesendet.
 

Ort:                 Digital via ZOOM

Anfangszeit:  07.04.2022  14:00 Uhr

Endzeit:         07.04.2022  16:00 Uhr

Kontakt: Juliane.Schnabel@eah-jena.de