Skip to main content

THERMOFER

​Im Projekt THERMOFER sollen moderne Mangan-Zink-Ferritwerkstoffe entwickelt werden, welche zur Leistungsübertragung bis zu höheren Frequenzen (500 kHz) sowohl wegen ihrer geringen Verlustleistung als auch der gleichzeitig geringen Temperaturabhängigkeit der Verlustleistung geeignet sind.

Forschungsbereich:
Funktionskeramiken
Forschungsschwerpunkt:
Technologien und Werkstoffe
Projektleitung:
Prof. Jörg Töpfer
Projektzeitraum:
01.10.2018 - 30.03.2021
Förderer:
Budget:
190.000,00 €
Forschungspartner:
Tridelta Weichferrit GmbH

Im Projekt THERMOFER sollen moderne Mangan-Zink-Ferritwerkstoffe entwickelt werden, welche zur Leistungsübertragung bis zu höheren Frequenzen sowohl wegen ihrer geringen Verlustleistung, als auch der gleichzeitig geringen Temperaturabhängigkeit der Verlustleistung geeignet sind. Das Neuartige an diesen Werkstoffen soll eine gute thermische Stabilität der magnetischen Leistungseigenschaften sein, d.h. die Verlustleistung und deren Temperaturverlauf soll sich unter Anwendungsbedingungen dauerhaft nicht verändern. Ein weiterer Aspekt ist die Erhöhung der Anwendungsfrequenzen auf bis zu 1MHz. Damit kann eine Miniaturisierung der Leistungsübertragung bei gleichzeitiger Verringerung der Verluste zu einem niedrigeren Energieverbrauch der Endgeräte führen.