Skip to main content

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Uwe Herbst

Titel
Prof. Dr.-Ing.
Vorname
Uwe
Nachname
Herbst
Position
Professur für Fertigungstechnik und Managementmethoden in der Produktion, Praktikantenamtsleitung
Kontakt
  • Raum 03.03.22
Uwe Herbst

Sprechzeiten / Consultation hours:

Aus aktuellem Anlass sind meine Sprechzeiten bis auf Weiteres außer Kraft gesetzt. Sie erreichen mich jedoch weiterhin telefonisch oder schriftlich per E-Mail oder Post.

im aktuellen Semester / during current termnach Vereinbarung per E-Mail / on appointment by e-mail
in der vorlesungsfreien Zeit / at non-lecture periodnach Vereinbarung per E-Mail / on appointment by e-mail

 


Weiterführendes / Further information:

Was lernen die Studierenden bei Ihnen?

Die Studierenden lernen die aktuellen Fertigungsverfahren sowie die dazu erforderlichen Maschinen kennen. Sie können diese hinsichtlich des technischen und wirtschaftlichen Einsatzbereiches bewerten. Die Studierenden bekommen ein ganzheitliches Verständnis für das technisch-sozial-logistische System „Produktion“. Hierbei werden die Grundlagen des Lean Production vermittelt. Dieses ermöglicht den Studierenden später in der beruflichen Praxis, eine Produktion zu verstehen, zu führen und zu optimieren.


Was ist das Interessante an Ihrem Lehrgebiet?

Viele Gegenstände von der einfachen Schraube bis zum komplexen System “Auto“ sind uns in ihrer alltäglichen Anwendung sehr vertraut. Doch wie kann man diese zu den gewünschten Stückzahlen und dem erforderlichen Kostenniveau herstellen? Welche Technik und welche Abläufe sind hierzu erforderlich und wie wird alles organisiert? Steigender Kostendruck und immer kürzere Produktlebenszyklen erfordern es, ständig neue, wirtschaftlichere Fertigungsverfahren zu entwickeln und einzuführen. Aber auch die logistischen und organisatorischen Abläufe einer Produktion müssen ständig optimiert und letztlich am Kundennutzen überprüft werden. Damit ist eine Produktion einem ständigen Wandel unterzogen. Wie kann man es schaffen, mit einer Produktion in diesem dynamischen Spannungsfeld dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben? Mit diesen spannenden Fragestellungen beschäftigt sich das Lehrgebiet „Fertigungstechnik und Managementmethoden in der Produktion“.


Welche Anwendungsgebiete ergeben sich im Beruf?

Berufliche Anwendungsfelder ergeben sich vor allem in der Produktion oder produktionsnahen Bereichen, an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft. Der Absolvent ist für Führungs-, Organisations- oder Koordinationsaufgaben prädestiniert, bei denen statt Detailwissen mehr ein guter Überblick und ein ganzheitliches Verständnis gefordert sind. Potenzielle Arbeitsgebiete sind z.B.:

  • Planung und Beschaffung von Fertigungseinrichtungen;
  • Leitung oder Koordination einer Fertigung;
  • Optimierung von Fertigungsprozessen, Abläufen oder Maschinen;
  • Projektleitung für Investitionsprojekte, die Einführung neuer Produkte oder den Aufbau/Umbau von Fertigungsstätten;
  • technischer Einkauf von Maschinen oder Komponenten
  • Produktionscontrolling