Skip to main content

Doppelabschlussprogramm „Business Administration – International Entrepreneurship“ geht in die zweite Phase

Das bereits im Jahre 2017 am Fachbereich Betriebswirtschaft gestartete Doppelabschlussprogramm „Business Administration - International Entrepreneurship“ geht in der zweite Runde. Die nunmehr erfolgte Projektverlängerung wird erneut vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Rahmen der Ausschreibung „Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss“ finanziert. Im Zeitraum von 2020 bis 2022 ermöglicht es Studierenden der EAH Jena sowie der Universidad del Cono Sur de las Américas (UCSA) in Asunción (Paraguay) Stipendien für zweisemestrige Studienaufenthalte an der jeweils anderen Hochschule. Dabei erwerben die Studierenden sowohl den Abschluss „Bachelor of Arts“ der EAH Jena als auch den Titel „Licenciado/a en Administración de Empresas” der USCA.

 

Inhaltlich zeichnet sich das Doppelabschlussprogramm dadurch aus, dass die Studierenden eine Vertiefungsausbildung in den Bereichen Innovationsmanagement, Unternehmensgründung und -führung sowie internationales Management erfahren, flankiert durch Veranstaltungen der interkulturellen Wirtschaftskommunikation. Da diese Themen in der jeweiligen Landessprache vermittelt werden, verfügen die deutschen und paraguayischen Teilnehmer am Ende des Auslandsaufenthalts zudem über solide Kenntnisse der spanischen bzw. der deutschen Sprache. An der EAH Jena adressiert das Doppelabschlussprogramm Studierende, die am lateinamerikanischen Kultur- und Wirtschaftskreis interessiert sind. Daraus ergibt sich die besondere Chance, bei deutschen Unternehmen, die auf dem lateinamerikanischen Markt aktiv sind, eine Tätigkeit nach Abschluss des Studiums aufzunehmen.

 

Kontakt und weitere Informationen: Dr. Luis Ephrosi, luis.ephrosi@eah-jena.de