Skip to main content

Gesunde Arbeit

Die Anforderungen und Belastungen an die heutige Arbeitswelt unterliegen einem ständigen Wandel, der die Gesundheit der Beschäftigten beeinflussen kann. Gesunde und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind entscheidende Erfolgsfaktoren für Unternehmen, weshalb die Gesundheit der Beschäftigten im Mittelpunkt unserer Netzwerkarbeit steht. Gesunde Arbeit kann dabei helfen, die Arbeits- und Leistungsfähigkeit im Unternehmen aufrecht zu erhalten und zu fördern. 

„Wir verstehen unter Gesunder Arbeit die nachhaltige Entwicklung und Etablierung von gesundheitsförderlichen Organisations- und Arbeitsbedingungen zur Stärkung der persönlichen gesundheitsorientierten Handlungskompetenzen und Ressourcen der Beschäftigten für eine bestmögliche Bewältigung der gestiegenen Anforderungen und Belastungen in der heutigen Arbeitswelt.“

In diesem Zusammenhang ist für uns Gesunde Arbeit insbesondere als Führungsaufgabe zu verstehen und als ganzheitlicher Organisationsansatz zu betrachten, der u. a. die Handlungsfelder Führung, Arbeitsorganisation, Arbeitszeit, Arbeitsschutz, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Prävention, Betriebliches Eingliederungsmanagement, Sport und Bewegung sowie Ernährung umfasst.

Die Umsetzung von Maßnahmen Gesunder Arbeit wirkt sich positiv auf Beschäftigte und das Unternehmen aus:

Nutzen für BeschäftigteNutzen für das Unternehmen
 
  • Schaffung gesunder Arbeitsbedingungen
  • Verringerung von (Arbeits-)Belastungen
  • Verbesserung des Gesundheitszustandes
  • Senkung der gesundheitlichen Risiken
  • Reduzierung von gesundheitlichen Beschwerden
  • Erhalt und Förderung der Leistungsfähigkeit
  • Mitgestaltung des Arbeitsplatzes und des Arbeitsablaufes
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas
  • Verbesserung des Wissens zu gesundem Verhalten
 
 
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit der Beschäftigten
  • Erhöhung der Motivation der Beschäftigten
  • Kostensenkung durch Reduzierung von Krankheits- und Produktionsausfällen
  • Verbesserung der Unternehmenskommunikation
  • Steigerung der Produktivität
  • Imageaufwertung
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Geringere Fluktuation
  • Steuervorteil durch die Inanspruchnahme von Gesundheitsmaßnahmen