KARRIEREWEG „PROFESSUR AN DER ERNST-ABBE-HOCHSCHULE JENA“

Die Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena gehört zu den Hochschulen für angewandte Wissenschaften, die im Bund-Länder-Programm „FH-Personal“ zur Gewinnung und Entwicklung von Professorinnen und Professoren gefördert werden. Die EAH wurde in der ersten Bewilligungsrunde mit dem Projet KaP@EAH als eine von 64 deutschen Hochschulen ausgewählt.

Das Gesamtvorhaben KaP@EAH setzt sich aus den drei Teilprojekten PüDE, E-Professur und #beERNST zusammen. Mit dem Gesamtprojekt leistet die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) zum einen Beiträge zur Entwicklung von Persönlichkeiten, um deren Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung auf eine Professur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften zu schaffen. Zum anderen wird die Attraktivität der zukünftig zu besetzenden Professuren an der EAH Jena durch die Reduktion typischer Einstiegshürden in eine Professur langfristig gesteigert. Die nachhaltige Implementierung der im Vorhaben vorgesehenen innovativen Maßnahmen wird durch eine enge Verzahnung mit intern bereits bestehenden bzw. darüber hinaus geplanten Aktivitäten und Förderinstrumenten an der EAH Jena hergestellt.

Eine Professur lebt von dem Fachwissen der Personen verknüpft mit deren Begeisterungsfähigkeit, Überzeugungskraft, Kreativität und Inspiration in Lehre und Forschung. Die Arbeit mit jungen Menschen, sich selbst in Lehre und Forschung verwirklichen zu können, gesellschaftlich bedeutsame Themen aufzunehmen und weiterzuentwickeln sind nur ein paar der vielen Vorteile einer Professur. Mit #beERNST werden die Möglichkeiten und Potentiale für eine Professur an HAWs prominent platziert.

Haben Sie Lust und Interesse bekommen? Mehr zum Projekt auf unserer aktuellen Website Story Of My Life

Unsere aktuelle Ausschreibung im Teilprojekt PüDE - Promovieren über Dreißig finden Sie hier: Promotionsstellen im Teilprojekt PüDE (Promovieren über Dreißig)

Förderkennzeichen: 03FHP175