Skip to main content

Checkliste für Bewerbungs-/Immatrikulationsunterlagen

Zu den postalisch einzureichenden Unterlagen für zulassungsfreie Bachelorstudiengänge gehören:

  • ausgedruckter und unterschriebener Antrag auf Immatrikulation/Zulassung (generiert nach Ihrer Onlinebewerbung)
  • amtlich beglaubigte Kopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (Abiturzeugnis, Fachoberschulzeugnis, o. ä.)
  • ausländische bzw. internationale Bewerber: Deutschnachweis, Feststellungszeugnis, Studienzeiten im Ausland, o.ä.
  • relevante Unterlagen zu Ihrem Bildungsweg (Schule, Berufsausbildung, Facharbeiter- oder Gesellenbrief, etc.)
  • ggf. Unterlagen zu einem früheren Studium (Unbedenklichkeitsbescheinigung bei gleichen oder ähnlichen Studiengang, Notenübersicht mit allen Prüfungsversuchen, Exmatrikulationsbescheinigung, Studienzeitbescheinigung über den bisherigen Studienverlauf mit Angabe des Studienganges, Semesteranzahl sowie Urlaubssemester; ggf. amtlich beglaubigtes Abschlusszeugnis)
  • Meldebescheinigung von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse bzw. bei privater Versicherung der Befreiungsschein von der gesetzlichen Versicherungspflicht
  • ggf. Nachweise über Praktika bzw. Vorpraktikumsvertrag, abhängig vom gewählten Studiengang
  • tabellarischer Lebenslauf (freiwillig)
  • aktuelle Kopie des Reisepasses bzw. Ausweisdokumentes
  • aktuelles Passbild, aufgeklebt auf dem Antragsformular, aufgenommen nach den gültigen Ausweisrichtlinien
  • adressierter und frankierter C5 Umschlag für die Zusendung Ihrer Immatrikulationsunterlagen
  • adressierte und frankierte Postkarte zur Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung (nach Wunsch)
  • Kontoauszug mit Nachweis der Einzahlung des Semesterbeitrages.

Wichtige Hinweise

1. Beglaubigungen können Sie gern von Gemeindebehörden (z. B. Stadtverwaltung) oder einem Notar anfertigen lassen. Anderenfalls können Sie – wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bei uns persönlich abgeben – Ihre Originalzeugnisse mitbringen und vorzeigen.

2. Achten Sie in Ihrem eigenen Interesse auf die Vollständigkeit der eingereichten Unterlagen, da Ihr Antrag andernfalls mit einer zeitlichen Verzögerung bearbeitet werden kann.

3. Senden Sie uns bitte keine Originale ein, es sei denn, dass dies ausdrücklich gefordert ist.

4. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen telefonisch nicht den Eingang Ihrer Bewerbung bestätigen können. Wenn Sie eine Eingangsbestätigung wünschen, legen Sie Ihrer Bewerbung eine frankierte Postkarte mit Ihrer Anschrift bei. Die Eingangsbestätigung beinhaltet keine Prüfung auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der Bewerbungsunterlagen.