Materials Matter • Tag der Werkstofftechnik

Liebe Schülerinnen und Schüler,

habt Ihr gerade Euer Smartphone zur Hand? Ja? Dann versucht Euch vorzustellen, was von diesem Smartphone übrig bleibt, wenn man sich zuerst das Displayglas wegdenkt, dann das Gehäuse und die Leiterplatte aus Kunststoff, die Leiterbahnen aus Kupfer, den Mikroprozessor aus Silizium und Schritt für Schritt alle weiteren aus Werkstoffen aufgebauten Komponenten. Es bleibt nichts! Und so geht es allen Produkten, die wir für unser tägliches Leben brauchen. Werkstoffe sind überall. Und auch, wenn man sie häufig zunächst übersieht, so sind doch 70% aller Produktinnovationen auf Werkstoffentwicklungen zurückzuführen. Das gilt für die Kommunikationstechnik genauso wie für die Medizin- und Energietechnik, für den Maschinenbau und die Mobilitätstechnologien.
Wollt Ihr mehr darüber erfahren, wie Werkstoffe und Werkstoffingenieure die Welt prägen und verändern?

Kontakt

Erik Hartmann
  • 03.02.16
Erik Hartmann
Sonstiges

Laboring. für Chemielabor, Labor f. Werkstoffdiagnostik (Thermoanalyse, Röntgendiffraktometrie), Labor Glas / Keramik

Sprechzeit: Online (nach vorheriger Absprache per E-Mail)