Anmelden

Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Industrie

​​​​​​​​​WIRTSCHAFTS­​INGENIEURWESEN

Industrie (Bachelor of Science)

Wirtschaftsingenieure arbeiten in allen Bereichen der Industrie, besonders in solchen, bei denen es auf die Kombination und Integration von technischem und wirtschaftlichem Wissen ankommt. Sie entwickeln neue Produktionsverfahren, planen und optimieren Anlagen sowie organisieren und reorganisieren Abläufe und Strukturen in Unternehmen. Sie koordinieren, steuern, leiten Projekte sowie Innovationen und s​tellen die Wirtschaftlichkeit von Erzeugnissen, technischen oder organisatorischen Abläufen oder ganzen Unternehmen sicher.​

Ein entscheidendes Kriterium von Wirtschaftsingenieurstudiengängen ist, in welchem Maße es gelingt, die Wissenschaftsdisziplinen zu integrieren: Das Ganze ist mehr als die Summe einzelner Wissensbausteine aus Technik, Wirtschaft und Recht. An der Ernst-Abbe-Hochschule Jena kommt das Studium aus einer Hand: aus dem eigenen Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen - eine nicht selbstverständliche Besonderheit.

Im Studium wird zunächst eine breite Palette von Grundlagen gelegt. Hierauf aufbauend werden die berufsrelevanten Kompetenzen vermittelt. Die anwendungsbezogene Lehre von durchweg praxiserfahrenen Professoren sowie die Praxisanteile im Studium sichern die Nutzbarkeit der Studieninhalte im industriellen Einsatz.

Die Studierenden haben die Wahl zwischen den Vertiefungsrichtungen „Produktion“ - für Tätigkeiten bevorzugt in der Stückgüterindustrie - sowie „Energie und Umwelt“ - für den Einsatz in den stoff- und energiewandelnden Industriezweigen.

Berufsbild und Perspektiven

Lehre und Studium im Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) sollen die Studierenden auf das zukünftige berufliche Tätigkeitsfeld in den Schnittpunkten von Technik, Betriebswirtschaftslehre und Recht in einer zunehmend global verknüpften industriegüterproduzierenden Volkswirtschaft vorbereiten und ihnen die dafür erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden so vermitteln, dass sie zu anwendungsorientiertem, wissenschaftlich fundiertem, verantwortlichen Handeln befähigt werden.

Dafür wird in anwendungsbezogener Lehre sowie insbesondere in den Praxisphasen in Zusammenarbeit mit geeigneten Unternehmen der Berufspraxis eine breit angelegte, wissenschaftlich fundierte Qualifikation als Grundlage für die Berufsausbildung vermittelt (berufsqualifizierender Abschluss). Die Studierenden sollen befähigt werden, selbstständig und im Zusammenwirken mit anderen auch im Team unter Einbeziehung von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, Aufgaben in der Praxis effizient wie auch in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft (z. B. Umweltschutz) zu erfüllen.​

​Berufsbilder können sein:

  • Produktentwicklung produktionsgerechter Serienerzeugnisse
  • Entwicklung neuer Produktionsverfahren
  • Produktionsanlage​nplanung und -optimierung
  • Produktionsplanung und Produktionssteuerung
  • Technischer Einkauf und Vertrieb
  • ​​ Projektmanagement
  • ​​ Controlling

Vertiefung: Energie und Umwelt

Die Vertiefungsrichtung "Energie und Umwelt" soll gezielt auf Tätigkeiten an der Nahtstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft in den Industriebereichen der Stoff- und Energiewandlung vorbereiten. Hierzu gehören insbesondere die Prozessindustrie (Produktion nicht geometrisch bestimmter Körper) sowie die Energiewirtschaft. Studieninhalte sind gezielt auf das Behandeln von Abfällen, Abgasen oder Abwasser sowie entsprechende Apparate und Anlagen ausgerichtet.

Gemeinsames Merkmal dieser Zielbereiche ist das Verständnis der technischen Vorgänge bei Prozessen mit fluiden Medien (Schüttgüter, Flüssigkeiten, Gase). Studierende sollen in die Lage versetzt werden, einen Beitrag zum weiteren Ausbau eines auf Nachhaltigkeit gerichteten Umgangs mit Ressourcen und Stoffen zu leisten. In Ihrem Studium beschäftigen Sie sich unter anderem mit:

  • Management- und Controllinginstrumente
  • Internationale Wirtschafts- und Umweltpolitik
  • Energiewirtschaft und Anlagenplanung
  • Umwelt- und Qualitätsmanagement
  • Wirtschaftsrechtliche Aspekte
  • Technischer Vertieb und Außenhandel

Semesteraufbau

1.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Konstruktion und Fertigung​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Mathematik​6 ECTS​Grundlagen
Statik und Festigkeitslehre​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich​
Grundlagen der industriellen Technik​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Einführung Wirtschaftswissenschaften​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
2.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Angewandte Mathematik​6 ECTS​Grundlagen
Dynamik​3 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Elektrotechnik​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Werkstofftechnik​3 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Rechnungswesen​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Produktion und Investition​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Marketing​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Business and Technical English​3 ECTS​Integrativ
3.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Physik​6 ECTS​Grundlagen
Informatik​6 ECTS​Integrativ
Grundlagen des Projektmanagements​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Personalmanagement​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Statistik​3 ECTS​Grundlagen
Rechnungswesen​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Wirtschaftsrecht​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
4.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Verfahrenstechnik​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Energietechnik und -wirtschaft​6 ECTS​Integrativ
Produktionslogistik​6 ECTS​Integrativ
Anlagenplanung und -genehmigung​6 ECTS​Integrativ
Energie- und Materialeffizienz​3 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Wahlpflichtmodul I3 ECTS-
5.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Begleitendes Praktikum von 20 Wochen30 ECTSPraktikum
6.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Controlling​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Entwicklung​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Internationale Wirtschafts- und Umweltpolitik​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Umwelt- und Qualitätsmanagement​6 ECTS​Integrativ​
Technischer Vertrieb und Außenhandel​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
7.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Wahlpflichtmodul II3 ECTS-
Wahlpflichtmodul III3 ECTS-
Wahlpflichtmodul IV3 ECTS-
Technisch-wirtschaftliches Projekt6 ECTSIntegrativ
Bachelorarbeit12 ECTSAbschlussarbeit
Kolloquium3 ECTSAbschlussarbeit
​​​
​​

Vertiefung: Produktion​

Die Vertiefungsrichtung "Produktion" soll gezielt auf Tätigkeiten als Wirtschaftsingenieur in der Stückgüterindustrie qualifizieren. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf dem ganzheitlichen Ansatz der Gestaltung und Lenkung von Geschäftsprozessen in Industrie- und angegliederten Dienstleistungsbranchen an den Schnittstellen zwischen Produktionstechnik, Produktionstechnologien und Betriebswirtschaft. Ziel des Studiums ist es, den Studierenden zentrale Kenntnisse der Produktion im Stückgüterbereich sowie Fähigkeiten zum interdisziplinären Arbeiten zu vermitteln, unabhängig davon, ob es sich um lokal oder global ausgerichtete Unternehmen handelt. In Ihrem Studium beschäftigen Sie sich unter anderem mit:

  • Management- und Controllinginstrumente
  • Konstruktionstechnik und Maschinenelemente
  • Elektronik und Steuer- und Regelungstechnik
  • Werkzeugmaschinen und Robotik
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Gestaltung von Arbeits- und Fabriksystemen
  • Wirtschafts- und Arbeitsrechtliche Aspekte​​
​​

Semesteraufbau

1.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Konstruktion und Fertigung​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Mathematik​6 ECTS​Grundlagen
Statik und Festigkeitslehre​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich​
Grundlagen der industriellen Technik​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Einführung Wirtschaftswissenschaften​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
2.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Angewandte Mathematik​6 ECTS​Grundlagen
Dynamik​3 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Elektrotechnik​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Werkstofftechnik​3 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Rechnungswesen​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Produktion und Investition​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Marketing​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Business and Technical English​3 ECTS​Integrativ
3.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Physik​6 ECTS​Grundlagen
Informatik​6 ECTS​Integrativ
Grundlagen des Projektmanagements​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Personalmanagement​3 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Statistik​3 ECTS​Grundlagen​
Rechnungswesen​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Wirtschaftsrecht​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
4.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Fertigung​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Konstruktionstechnik und Maschinenelemente​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Produktionslogistik​6 ECTS​Integrativ
Arbeitsrecht​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Elektronik​3 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Steuerungs- und Regelungstechnik3 ECTSIngenieurswissenschaftlich
Wahlpflichtmodul I-
5.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Begleitendes Praktikum von 20 Wochen30 ECTSPraktikum​
6.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Controlling​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Innovation und Qualität​6 ECTS​Integrativ
Gestaltung von Arbeits- und Fabriksystemen​6 ECTS​Integrativ
Werkzeugmaschinen und Robotik​6 ECTS​Ingenieurswissenschaftlich
Internationale Wirtschaftsbeziehungen​6 ECTS​Wirtschaftswissenschaftlich
Technischer Vertrieb und AußenhandelWirtschaftswissenschaftlich
7.Semester / Module LeistungspunkteAusrichtung
Gestaltung von Arbeits- und Fabriksystemen3 ECTSIntegrativ
Wahlpflichtmodul II3 ECTS-
Technisch-wirtschaftliches Projekt3 ECTSIntegrativ
Innovation und Qualität6 ECTSIntegrativ
Bachelorarbeit12 ECTSAbschlussarbeit
Kolloquium3 ECTSAbschlussarbeit​

Bewerbung​ & Z​ulassung

Du has​t Interesse an einem Studium? Informationen rund um den Prozess der Bewerbung und Zulassung findest du auf unserer Themenseite unter "Mehr Erfahren" oder bewirb dich direkt über unser Onlineportal.

​​

Studiengangsdetails

Abschluss:​Bac​helor of Science
Numerus Clausus:​Vorhanden
Vorpraktikum:​Informationen zum Vorpraktikum (erstes Praktikum, 8 Wochen) finden Sie in der "Ordnung der Praktischen Ausbildung" (OPA)​ des jeweiligen Studiengangs.
Vertiefungen:​Ab dem 4. Fachsemester ist eine Vertiefung in die Bereiche Energie und Umwelt sowie Produktion möglich.​
​​Umfang:210 ECTS in 7 Fachsemestern (6 Hochschulsemester & 1 Praxissemster)
Beginn des Studiums:Jährlich im Winter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist:15.07. für das Wintersemester, 15.01. für das Sommersemester​

Hinweis:
Wird das erste Praktikum vor Beginn der Lehrveranstaltungen des ersten Fachsemesters abgeleistet und ist der Praktikant an der EAH Jena nicht immatrikuliert, so gilt der in der OPA unter § 8 angegebene Versicherungsschutz nicht. Der Praktikant hat dann für eine eigene Unfall- und Haftpflichtversicherung Sorge zu tragen.

​​​
​​
​​​​​​​​​​
Ihr Ansprechpartner
 
 
 
Ansprechpartner auswählen
​​​