Anmelden
Fachbereich
Wirtschaftsingenieurwesen
EAH Jena > Deutsch (Deutschland) > Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen > Fachbereich_Prof_Hause Fachbereich_Prof_Hause

 
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Ihr​ Ansprechpartner

​​

Lehrveranstaltungen


  • Elektronik
  • Rechnerarchitektur
  • Mikrocomputertechnik
  • Informationssysteme
  • E-Commerce / E-Bussiness
  • IT-Projekt Praxis
  • IT-Systeme im Unternehmen
​​
​​

E-Commerce seit 2013

​ ​ecommerce-logo_mit_Text.pngecommerce-logo_mit_Text.png  

Download: Flyer-Wirtschaftsingenieurwesen-E-Commerce (Deutsch)

Download: Flyer-Wirtschaftsingenieurwesen-E-Commerce (Englisch)

​​
​​

Berufserfahrung


Wissenschaftlicher Werdegang

Dipl.-Ing. TU Ilmenau 1977 

​​​​Gebiet: Modellierung und Simulation nichtlinearer Prozesse der Informationselektronik 

​Dr.-Ing. TU Ilmenau 1981 

Gebiet: Entwicklung und Auswertung akustischer und elektrischer Messverfahren zur Früherkennung molekularer Zerstörungen (micro-cracks) in Hochspannungsisolierungen 

RTEmagicC_VortragJH1_kl.jpg.jpg

Berufliche Tätigkeiten 

1977-1981: Industriekombinat Robotron Erfurt (Geschäftsbereichsleiter Service) 

1981-1985: TU Ilmenau (Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Forschungsgruppenleiter) 

1985-1989: Industriekombinat Mikroelektronik Erfurt (Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent des Forschungsdirektors) 

1989-2001: Marienstift Arnstadt (Leiter Medizintechnik und Bioinformatik) seit 2001 Professor an der Fachhochschule Jena, Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen​​

​​

 

 

Interview zu Kernfragen


Herr Prof. Hause, was ist das Interessante an Ihrem Lehrgebiet?

Auf der Suche nach Oberbegriffen für mein breitgefächertes Lehrgebiet fallen mir ein: Technische und Angewandte Informatik. Es geht also nicht um theoretische Aspekte der Informatik, oder um das Erlernen von Programmiersprachen, sondern um handfeste Themen aus dem Anwendungsbereich von Hard- und Software.

Am besten verdeutliche ich das durch Beispielfragen, denen wir uns widmen: 

Wie kann ich an Hand des Stromlaufplanes und der Kenntnis der Grundfunktion elektronischer Bauelemente die Wirkungsweise analoger und digitaler Schaltungen erklären? 

Wie kann man bei Beibehaltung oder sogar Verbesserung der Parameter die Schaltung in wirtschaftlicher Hinsicht optimieren? 

Wie sind Computer aufgebaut und welche Rechnerarchitektur ist für welches Einsatzgebiet sinnvoll? 

Warum lässt sich der Mikrocontroller mit nur wenigen Befehlen und ohne Betriebssystem einsetzen? 

Was beinhaltet das IT-Projektmanagement, das bei der Konzeption, Produktionseinführung und Systemadministration von IT-Lösungen im Unternehmen durch zu führen ist? 

Man kann physikalische Server in logische und virtuelle Einheiten strukturieren. Wie geht man dabei vor und was bringt welche informationstechnischen und ökonomischen Vorteile? 

Was leisten betriebswirtschaftliche Software Systeme, welche Standard- und Branchenlösungen existieren und wie gelingt es, das eigene Unternehmen mit ihnen ab zu bilden? Welche neuen Geschäftsmodelle sind via Internet realisierbar? 

Wie ändern sich die IT- Anforderungen und welche Risiken sind damit verbunden wenn ein Unternehmen „online“ geht? Verändern sich die Geschäftsprozesse unter den Bedingungen des eBusiness eher geringfügig oder kommt es einem Neuanfang gleich: Migration, Evolution oder Revolution? 

Welche technischen Systeme sind im Versandhandel erforderlich und welche Prozesse sind beim Distanzhandel zu managen? Welche neuen Möglichkeiten eröffnen sich im Web 2.0 für eCommerce Geschäftsmodelle? 

Keine Sorge, die angesprochenen Themen sind nicht Gegenstand eines einzelnen Faches, sondern werden didaktisch strukturiert in verschiedenen Modulen erörtert, von denen jedes etwa 5 Stunden pro Woche einnimmt. 


Herr Prof. Hause, was lernen die Studenten bei Ihnen? 

Ich möchte die Frage zunächst so formulieren: Was will ich bei den Studierenden besonders fördern? – Das ist weniger das Fakten Wissen, als viel mehr der Kompetenz Erwerb: 

Fähigkeit zu Analytik und Abstraktion, strukturierte ingenieurtechnische Arbeitsweise, anwendungsorientierte Kenntnis neuster Technologien, Lösen interdisziplinärer Aufgabenstellungen, Kommunikationsfreudigkeit, Teamgeist und Engagement. 

Ausgehend davon verknüpfe ich in meinen Lehrveranstaltungen die Erkenntnisse der Informatik mit den aktuellen Anforderungen der Wirtschaft. Ein gutes Beispiel dafür ist der in den höheren Semestern behandelte Studienschwerpunkt: Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Informationssystemen. Hier bearbeiten die Studierenden in kleinen Projektgruppen am konkreten Fall genau die gleichen Teilaufgaben die später im Unternehmen auf sie zu kommen. Dabei gilt es, Erkenntnisse aus den völlig unterschiedlichen Gebieten Hard- und Softwaresysteme, IT-Infrastruktur, Projektmanagement, Vertrags- und Vergaberecht, Beschaffung und Wartung, Datenschutz und Datensicherheit unter den technischen und betriebswirtschaftlichen Kriterien des konkreten Einzelfalls neu zu kombinieren. Im Ergebnis soll ein System entstehen, das dem betrachteten Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung maßgeblich bei der Entscheidungsfindung und dem Geschäftsprozess Management hilft. 

Ein brandaktuelles Gebiet dem wir uns intensiv widmen, ist das des eBusiness / eCommerce. Hier habe ich eine eBusiness Competence Group (eBCg) ins Leben gerufen, weil wir nur im Team mit der rasanten Entwicklung der Web-Technologien, eCommerce-Applikationen und eBusiness-Geschäftsprozesse Schritt halten und eigene Entwicklungen beisteuern können. Hier engagieren sich besonders motivierte Studierende Semester übergreifend bei der Bearbeitung von Projekten. 

Zahlreiche Unternehmen der Region sind uns dabei starke und konstruktive Partner. Sie ermöglichen eine top-aktuelle Lehre und übernehmen den betrieblichen Teil der Betreuung von Praktikanten und Bachelorarbeiten. 

Herr Prof. Hause, welche beruflichen Einsatzgebiete eröffnen sich den Absolventen? 

Gerade in einer Zeit, in der selbst Maschinenbau und Automobilindustrie unter wirtschaftlichen Schwierigkeiten leiden, kommt es darauf an, die in den Firmen vorhandenen IT-Systeme noch effizienter als Steuerungs-, Kontroll- und Entscheidungsfindungs-Systeme zu nutzen oder durch leistungsfähigere zu ersetzen. Dabei sind interdisziplinär denkende Wirtschaftsingenieure mit besonders umfangreichen IT-Kenntnissen die am meisten gesuchten Fachleute. Ich kann das sehr gut aus der Erfahrung meiner weit mehr als 20 jährigen Industrietätigkeit beurteilen, denn es war auch schon in Boom-Zeiten so, nur sprach niemand davon, da Rationalisierung noch nicht von so existenzieller Bedeutung war wie heute. 

Mit dem Ausbildungs- und Forschungsschwerpunkt eBusiness / eCommerce gehört der Bachelor WI-IT deutschlandweit zu einer sehr kleinen Spitzengruppe. Wer sich hier engagiert und Methoden- und Sozialkompetenz entwickelt, der hat nicht nur die Chance, sondern ich möchte sagen, fast schon die Garantie, nach dem Studium sofort einen lukrativen Job zu bekommen. Dabei verrate ich kein Geheimnis, das die Besten bereits während des Studiums von unseren Partnerfirmen heiß umworben werden. 

Da ich bei der Ausrichtung meiner Lehrveranstaltungen die Studierenden nicht primär als Entwickler sondern eher als spätere Anwender der Software- und IT-Systeme sehe, eröffnen sich ihnen die vielfältigsten Einsatzgebiete in allen Branchen: Industrie, Handel, bei Softwarehäusern, Banken und Versicherungen, den öffentlichen Verwaltungen, bei Unternehmensberatungen, Ingenieurbüros und anderen Consultingeinrichtungen. 

Wenn ich aus der großen Palette relevanter Tätigkeiten einige typische Einsatzprofile nennen soll, dann fallen mir solche Beispiele ein wie: 

Applikations- Support-, Entwicklungs- und Vertriebsingenieur, Organisations- und IT-Berater, Projektleiter, IT-Controller, Systemadministrator, IT-Marketing und Verkaufsmanager, eCommerce Shop-Manager, Produktmanager. 

​​​

Kooperationen


    ​​

    Demandware GmbH
    L​eutragraben 2
    07743 Jena

     

    dotSource GmbH 
    Goethestraße 1 
    07743 Jena

     

    Finnwaa GmbH
    Leutragraben 1
    07743 Jena

     

    GODYO AG
    Prüssingstraße 35 
    07745 Jena

     

    igniti GmbH
    Leutragraben 1
    07743 Jena

     

    Intershop AG
    Leutragraben 1
    07743 Jena

     

    OnCommerce GmbH
    Otto-Schott-Straße 13
    07745 Jena

     

    Orisa Software GmbH 
    Humboldtstraße 13
    07743 Jena

     

    skatedeluxe OHG
    Carl-Pulfrich-Str. 1
    07745 Jena

     

     

    Somengo GmbH
    Leutragraben 1
    07743 Jena

     

    TowerByte eG
    Leutragraben 1
    07743 Jena

     

    TowerConsult GmbH
    Leutragraben 1
    07743 Jena

     

    Xceptance GmbH
    Leutragraben 2-4
    07743 Jena​


    Unternehmen KuBus


    Die Aktion "KuBus" habe ich vor einigen Jahren ins Leben gerufen, um es den Studierenden des Fachbereiches leichter zu machen, einen Eindruck vom vielfältigen kulturellen Angebot Mitteldeutschlands zu bekommen. Hinter KuBus verbirgt sich nichts weiter als einmal pro Semester eine Busfahrt in geselliger Atmosphäre mit kulturellem Ziel. 

    Die Unterstützung durch den JWI, d.h. Verein der Jenaer Wirtschaftsingenieure (www.jwi-verein.de) und Firmenspenden, wie z.B. die der Intershop AG machen das mit nur geringen finanziellen Eigenanteil der Studenten möglich. 

    In der Vergangenheit haben wir uns besonders interessante Aufführungen von Theatern, Kabaretts und anderen Kleinkunstbühnen herausgesucht. Dabei ging es quer durch alle Genres. 

    Stets bin ich für neue Anregungen dankbar. Selbst das winterliche Icerafting passte in unseren weitgefassten Kulturbegriff.​​

​​​