Anmelden

Qualität_und_Analyse_im_Web

 
​​
Software Qualität und Analyse im Web
  • Studiengang:                        B.Sc. E-Commerce
  • Professor:                             Prof. Dr. Christian Erfurth (Software Qualität), Prof. Dr. Adrej Werner (Web-Analytics/Web-Controlling)
  • Pflicht-/Wahlpflichtmodul:   Pflichtmodul
  • Leistungspunkte:                 3 ECTS (Software Qualität), 3 ECTS (Web-Analytics/Web-Controlling)
  • Lehrformen:                          2 SWS Vorlesung, 3 SWS Übung, 1 SWS Praktikum
  • Arbeitsaufwand:                   Präsenzstunden: 6 SWS = 90 h, Selbststudium: 90 h
  • Leistungsnachweis:             Alternative Prüfungsleistung (APL)

​​QUALIFIKATIONSZIELE

Die Studierenden kennen Techniken und Werkzeuge der Qualitätssicherung. Sie können diese Techniken und Werkzeuge auch anwenden. Die Studierenden erhalten ein vertieftes Verständnis für die Problematiken bei der Entwicklung von Anwendungen und deren Qualitätssicherung in Softwareprojekten mittlerer Komplexität. Die Studierenden können die Qualität eines Softwareprodukts herstellen und auch dauerhaft überprüfen. Die Studierenden haben die Bedeutung der Prozessqualität erfasst. Die Studierenden erhalten eine Vorstellung von der Arbeit innerhalb eines Softwareprojekts. Die Studierenden erlangen die Kompetenz Konzepte zu Web-Analytics und -Controlling zu entwickeln und auf dieser Basis erfolgsorientierte Entscheidungen über Ressourceneinsatz und Budget zu treffen.Die Studierenden erlangen die Kompetenz Instrumente der Web-Analytics und Web-Controllings problemadäquat zu bewerten und auszuwählen. Die Studierenden erlangen die Kompetenz Web-Analytics-Instrumente, Tools und Software vor dem Hintergrund unternehmensspezifischer Anforderungen in Teilen selbstständig zu konfigurieren und einzusetzen. Die Studierenden erlangen die Kompetenz zur qualifizierten Kommunikation mit internen und externen Dienstleistern, z.B. Agenturen und technischen Dienstleistern und deren Leistungspotential zu skalieren.

Im Teil Software Qualität: 
  • Die Studierenden kennen Techniken und Werkzeuge der Qualitätssicherung. Sie können diese Techniken und Werkzeuge auch anwenden.
  • Die Studierenden erhalten ein vertieftes Verständnis für die Problematiken bei der Entwicklung von Anwendungen und deren Qualitätssicherung in Softwareprojekten mittlerer Komplexität.
  • Die Studierenden können die Qualität eines Softwareprodukts herstellen und auch dauerhaft überprüfen.
  • Die Studierenden haben die Bedeutung der Prozessqualität erfasst.
  • Die Studierenden erhalten eine Vorstellung von der Arbeit innerhalb eines Softwareprojekts.
Im Teil Web-Analytics/Web-Controlling: 
  • Die Studierenden erwerben die Kompetenz Konzepte zu Web-Analytics und -Controlling zu entwickeln und auf dieser Basis erfolgsorientierte Entscheidungen über Ressourceneinsatz und Budget zutreffen.
  • Die Studierenden erwerben die Kompetenz Instrumente der Web-Analytics und Web-Controllings problemadäquat zu bewerten und auszuwählen.
  • Die Studierenden erwerben die Kompetenz Web-Analytics-Instrumente, Tools und Software vor dem Hintergrund unternehmensspezifischer Anforderungen in Teilen selbstständig zu konfigurieren und einzusetzen.
  • Die Studierenden erwerben die Kompetenz zur qualifizierten Kommunikation mit internen und externen Dienstleistern, z.B. Agenturen und technischen Dienstleistern und deren Leistungspotential zu skalieren.

​INHALT

Teilmodul Software Qualität

  1. ​    Grundbegriffe zur Qualitätssicherung, Qualitätsmaße und Qualitätsmessung
  2.     Produktqualität, insbesondere Softwaretests (erste Einblicke in Web-Usability [Tests]): vom Modul bis zur Abnahme inkl. der Anwendung verschiedener Testwerkzeuge (z.B. JUnit, Selenium)
  3.     Prozessqualität und Reifegradmodelle
  4.     Grundlagen der Mensch-Computer-Interaktion EN ISO 9241 (Teile 110, 11 - 16, 143)
  5.     Grundlagen zur Software-Ergonomie (erste Einblicke in Web-Usability), Prinzipien grafischer Benutzeroberflächen insbesondere von Webanwendungen (erste Einblicke in Mediendesign)
  6.     Betrachtung relevanter IT-Sicherheitsaspekte
  7.     Einblick in IT Service Management   

Teilmodul Web-Analytics/Web-Controlling

  1. ​    Grundlagen: Fachliche Sicht (Möglichkeiten, Anwendungen, Umgang und Begrifflichkeiten)
  2.     Grundlagen: Technische Sicht (Einstellungen, Konfigurationen, Implementierung und Fehlersuche)
  3.     Anforderungsanalyse, Konzeption und Projektplan
  4.     Überblick der aktuellen Anbieter im Bereich Web-Analytics (Preise und Ausstattungen, Toolauswahl, Features)
  5.     Web-Controlling und -Analytics: Allg. Einblicke in: Implementierung und Anbindung, Cookies (Persistent & temporary), Transactional / Clickstream / Site-Analytics, Merchandising-Analytics, Kampagnenstrukturierung-und Kennzeichnung (Marketing / Campaign-Analytics), Linkmanagement, Werbemittelmanagement, A/B Testing, Customer Life Cycle & Customer Journey, Kundenlebenszyklus-Trichter & Trichteranalyse
  6.     Analyse: Auswertung und Interpretation der Sichtkennzahlen; Aufbau des Reportings, Scorecards, KPIs; Potentialdefinition und Handlungsempfehlungszyklus-Trichter & Trichteranalyse
  7.     Optimierung: Entwicklung von Optimierungsmaßnahmen; Webseite: Inhalte und Navigation; Kampagnen und Werbemaßnahmen; Nutzen (Besucherorientierung, Website-Optimierung, Suchmaschinenoptimierung, Optimierung des Online-Marketings, Gewinnoptimierung)
  8.     Erfolgskontrolle: Erfolgsmessung durch Key Performance Indicators (KPIs); Kennzahlen / Metriken der Stufen (Information, Kommunikation, Transaktion, Integration); Customer Experience Monitoring (misst die Kundenzufriedenheit „im Moment der Wahrheit“ Touchpoint); Personalisierungsindex; Freshness Factor; Akquisitionskosten & Konversionskosten
  9.     Interpretationsmöglichkeiten von Ergebnissen (Verbesserung: ökonomisch, Usability, ...)
  10.     Technische Spezifikation und Anforderung
  11.     Einsatz von Web Beacons (Zählpixel) oder gemischte hybride Methoden
  12.     Site Integration (client-/serverseitige Datensammlung) Touchpoint); Personalisierungsindex; Freshness Factor; Akquisitionskosten & Konversionskosten
  13.     Probleme: Anwendungssysteme, Technische Voraussetzungen, Anforderungen an ein ideales System, Praxislösungen: Vorstellung und Bewertung, Systemkosten / Möglichkeiten, Google Analytics, Datenschutz (Anforderungen)

    Literaturangaben

    Teilmodul

    Software Qualität

    1. Liggesmeyer: Software-Qualität. Spektrum-Verlag, 2002.
    2. Schneider: Abenteuer Software Qualität. dpunkt Verlag, 2007.

    Teilmodul Web-Analytics/Web-Controlling

    1. Kollmann, T. (2011): E-Business: Grundlagen Elektronischer Geschäftsprozesse in der Net Economy, 4. Aufl., Wiesbaden
    2. Blanchard, O. (2011): Social Media ROI: Messen Sie den Erfolg Ihrer Marketing-Kampagne, Addison-Wesley
    3. Google Analytics: Implementieren. Interpretieren. Profitieren.(Timo Aden) Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
    4. Fischer, M. (2008): Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing, 2. Aufl., mitp.
    5. Hassler, M. (2010): Web Analytics –Metriken auswerten, Besucherverhalten verstehen, Website optimieren, 2. Aufl., mitp.
    6. Gassmann, O. (2012): Crowdsourcing –Innovationsmanagement mit Schwarmintelligenz, 2. Aufl., Hanser Verlag.