Anmelden
DE | EN
Fachbereich
Wirtschaftsingenieurwesen

 
​​​​​​​​
Moderne Werkstoffe
  • Studiengang:                        M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen
  • Professor:                             Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Pawliska
  • Pflicht-/Wahlpflichtmodul:   Wahlpflichtmodul
  • Leistungspunkte:                 6 ECTS
  • Lehrformen:                          4 SWS Seminar
  • Arbeitsaufwand:                   Präsenzstunden: 4 SWS = 60 h, Selbststudium: 120 h
  • Leistungsnachweis:             Alternative Prüfungsleistung (APL)

Qualifikationsziele

Die Studierenden sollen die wirtschaftlichen, technischen und ökologischen Chancen und Risiken erkennen, die in einer für die jeweilige Anwendung geeigneten Materialauswahl liegen. Darüber hinaus soll bei jedem einzelnen die Erkenntnis reifen, sich im künftigen Berufsleben ständig auf dem neusten Wissenstand in der Materialtechnik zu halten.

​Inhalt

Ausgehend von den Grundlagen der Werkstofftechnik sollen neue Entwicklungen vermittelt werden. Hierbei wird ein besonderer Wert auf Verbundmaterialien sowie Keramikwerkstoffe gelegt. Dabei werden die vielfältigen Möglichkeiten bei der Schaffung von Werkstoffen in den Vordergrund gestellt. Kenntniserwerb über das Versagensverhalten von Bauteilen ist ebenfalls Gegenstand dieses Moduls.

Literaturangaben

  1. Ceramic Matrix Composites. Walter Krenkel (Hrsg.), Wiley-Vch Verlag, Weinheim, 2008
  2. Faserverbundbauweisen. Manfred Flemming, Siegfried Roth. Springer-Verlag Berlin, 2003
  3. Stabiles Risswachstum in duktilen Materialien unter kombinierter Normal- und Schubbeanspruchung. Peter Pawliska, Habilitationsschrift, Universität-GH Paderborn 1996, VDI-Fortschrittsberichte, Reihe 18, Nr. 194, Düsseldorf 1996