Anmelden
DE | EN
Fachbereich
Wirtschaftsingenieurwesen

 
​​​​​​​​
Lean Production
  • Studiengang:                        M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen
  • Professor:                             Prof. Dr.-Ing. Uwe Herbst
  • Pflicht-/Wahlpflichtmodul:   Wahlpflichtmodul
  • Leistungspunkte:                 6 ECTS
  • Lehrformen:                          2 SWS Seminar, 2 SWS Praktikum
  • Arbeitsaufwand:                   Präsenzstunden: 4 SWS = 60 h, Selbststudium: 120 h
  • Leistungsnachweis:             Alternative Prüfungsleistung (APL)

Qualifikationsziele

Der Studierende erhält ein ganzheitliches Verständnis für das technisch-sozial-logistische System „Produktion“ gemäß der „Lean Production“ Philosophie. Er ist mit den Lean-Prinzipien und den Werkzeugen vertraut und kann diese anwenden. Dadurch ist er befähigt:

  • die Ist-Situation einer Fertigung zu analysieren, Zielzustände zu definieren und hieraus den erforderliche Handlungsbedarf abzuleiten
  • geeignete Werkzeuge des Lean Production auszuwählen und zielgerichtet anzuwenden
  • KVP in der Produktion unter Einbindung der Mitarbeiter zu leiten /koordinieren
  • den Umgestaltungsprozess zu einer schlanken Fertigung zu strukturieren und zu führen.

​Inhalt

  • ​​​Prinzipien des Lean Production und der Verschwendungsbegriff
  • Wertstromanalyse und Wertstromdesign
  • Ziehprinzip (Kanban, Verbrauchssteuerung, Milkrun,...)
  • Nivellierung, Balancing, QCO
  • Flexible, adaptierbare Produktionseinrichtungen
  • Fehlervermeidung (5S, TPM,...)
  • Transparenz /Visualisierung
  • Standardisierung /Standardisierte Arbeit
  • Kontinuierlicher Verbesserungs Prozess (KVP)
  • Shopfloor management
  • Kennzahlen, Policy Deployment, Mitarbeitereinbindung
  • Umsetzungsmethoden

​Literaturangaben

  1. Erlach: Wertstromdesign. Der Weg zur schlanken Fabrik. 2.Auflage. Heidelberg: Springer Verlag 2010
  2. Rother & Shook: Sehen lernen. Aachen: Lean Management Institut 2006
  3. Takeda: Das synchrone Produktionssystem. Just-in-time für das ganze Unternehmen. 4. Auflage. München: Verlag moderne Industrie 2006