Anmelden
Fachbereich
Wirtschaftsingenieurwesen
EAH Jena > Deutsch (Deutschland) > Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen > Internationale_Wirtschaftsbeziehungen Internationale_Wirtschaftsbeziehungen

 
​​
​Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Studiengang:                        B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen
  • Professor:                             Prof. Dr. rer. pol. Wolfgang Eibner​
  • Pflicht-/Wahlpflichtmodul:   Pflichtmodul
  • Leistungspunkte:                 6 ECTS
  • Lehrformen:                          4 SWS Seminar
  • Arbeitsaufwand:                   Präsenzstunden: 4 SWS = 60h, Selbststudium: 120h
  • Leistungsnachweis:             Alternative Prüfungsleistung (APL), Präsentation

​​QUALIFIKATIONSZIELE

Die Studierenden sollen Zusammenhänge und vor allem Konsequenzen realer wirtschaftspolitischer Zusammenhänge – mit Schwerpunktsetzung auf die Bedeutung internationaler Organisationen und Gremien globalisierter wirtschaftlicher Koordination und Zusammenarbeit– erkennen und in ihrer nationalen wie internationalen Interdependenz in deren Kausalitäten auf Konsumenten und Unternehmen einordnen und bewerten können, sowie aktuelle Probleme in diesem Wissenskontext synthetisieren

Im Teil Internationale wirtschaftliche Integration: 
  • ​Befähigung zu wissenschaftlich-ökonomischem Denken in Kausalketten, Begreifen komplexer ökonomischer Zusammenhänge in gegenseitiger Dependenz. Die Studierenden sollen Grundzusammenhänge und vor allem Konsequenzen realer wirtschaftspolitischer Zusammenhänge – mit Schwerpunktsetzung auf Aspekte nationaler wie internationaler umweltpolitischer Aktivitäten und Erfordernisse – erkennen und in ihrer nationalen wie internationalen Interdependenz in ihren Kausalitäten auf Konsumenten und Unternehmen einordnen und bewerten können.
Im Teil Internationale Wirtschaftspolitik: 
  • ​Befähigung zu wissenschaftlich-ökonomischem Denken in Kausalketten, Begreifen komplexer ökonomischer Zusammenhänge in gegenseitiger Dependenz. Die Studierenden sollen Grundzusammenhänge und vor allem Konsequenzen realer wirtschaftspolitischer Zusammenhänge – mit Schwerpunktsetzung auf Aspekte nationaler wie internationaler umweltpolitischer Aktivitäten und Erfordernisse – erkennen und in ihrer nationalen wie internationalen Interdependenz in ihren Kausalitäten auf Konsumenten und Unternehmen einordnen und bewerten können.

​INHALT

Teil Internationale wirtschaftliche Integration

  1. ​    Die Vereinten Nationen und ihre Unterorganisationen
  2.     Die Welthandelsorganisation (WTO) 
  3.     Der Internationale Währungsfonds (IWF)
  4.     Die Weltbank-Gruppe
  5.     Internationale Entwicklungsbanken mit regionalem Tätigkeitsbereich 
  6.     Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)
  7.     Informelle internationale Zusammenarbeit: G7 u.a. 
  8.     Problemfelder internationaler Entwicklungshilfe
  9.     Weitere Internationale Organisationen
  10.     Europäische Union (EU) 
  • ​Integrationsschritte zur Europäischen Union: Von der EGKS zur Europäischen Verfassung
  • Der institutionelle Rahmen der Europäischen Union
  • Gesetzgeberische Entscheidungsfindung in der Europäischen Union
  • Der Haushalt der Europäischen Union
  • Die Europäische Agrarordnung
  • Das Binnenmarktkonzept zur Beseitigung aller Hindernisse für den freien Waren-, Personen-, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr
  • Regional- und Strukturpolitik
  • Forschungs- und Technologiepolitik
  • ​Die Europäische Währungsunion 

Teil Internationale Wirtschaftspolitik

  1. ​    Einführung in die Wirtschaftspolitik: Wirtschaftspolitische Zielsetzungen und Instrumente; Ordnungsziele, Prozessziele, Strukturziele; Grundgesetz, Stabilitätsgesetz
  2.     Bestandsaufnahme der wirtschaftspolitischen Ziele des Stabilitätsgesetzes in Deutschland I: Preisniveau, stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum
  3.     Bestandsaufnahme der wirtschaftspolitischen Ziele des Stabilitätsgesetzes in Deutschland II: Vollbeschäftigung, Außenwirtschaftliches Gleichgewicht
  4.     Inflation: Ursachen, Arten, Bekämpfungsmöglichkeiten
  5.     Beschäftigung in Abhängigkeit von Konjunktur: Arten von Konjunkturzyklen (Kitchin, Juglar, Kondratieff, Kuznets); Exogene versus endogene Ursachen; Endogene Konjunkturanalysen: Überinvestition, Unterkonsumtion, Monetäre Restriktionen, psychologische Ursachen, polypolistische Gewinnerosion
  6.     Geldpolitik und Beschäftigung: Diskussion der Phillipskurve: Keynesianische vs. monetaristische Interpretation
  7.     Finanzpolitik: Staatseinnahmen; Konsequenzen unterschiedlicher Besteuerungsarten für die Realisierung diverser Besteuerungsziele Staatsausgaben; Parafisci, insbes. Sozialversicherungen Finanzverfassung, Gesetzgebungskompetenz und Ertragshoheit, Finanzausgleich Staatsverschuldung: Istanalyse D, EU, USA, J. u. a.; Grenzen der Staatsverschuldung: Institutionell und ökonomisch; Modell der Gleichgewichtsschuld HAAVELMO-THEOREM: Aktive Konjunkturpolitik mittels steuerfinanzierter Staatsausgabenerhöhung; Fiskalpolitik als aktive Verteilungspolitik. Notwendigkeiten und Möglichkeiten einer Reform der Steuer- und Abgabenpolitik: Problemfelder Sozialversicherungen, HartzReformen, steuerliche Belastung der Produktionsfaktoren
  8.     Außenwirtschaftspolitik

    Literaturangaben

    1. Eibner, W. (2008): International Economic Integration: Selected International Organizations and the European Union – Internationale wirtschaftliche Integration: Ausgewählte Internationale Organisationen und die Europäische Union, Oldenbourg Verlag, München 2008
    2. George, S./ Sabelli, F. (1995): Kredit und Dogma, Hamburg: 1995
    3. Issing, Otmar (2008): Der Euro: Geburt – Erfolg – Zukunft, München 2008 
    4. Ribhegge, Hermann: Koordination der Finanzpolitik – Stabilitäts- und Wachstumspakt, Berlin 2011
    5. Sachs, J. D. (2005): Das Ende der Armut. Ein ökonomisches Programm für eine gerechtere Welt, 2. Auflage, München 2005 
    6. Weidenfeld, W./ W. Wessels (Hrsg.) (2005): Europa von A - Z, Taschenbuch der Europäischen Integration, 9. Auflage, Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn 2005
    7. Weltbank: Weltentwicklungsbericht, Bonn, Erscheinungsweise jährlich 
    8. Altmann, Jörn (2007): Wirtschaftspolitik, 8. Auflage, Stuttgart 2007
    9. Blankart, Charles B. (2008): Öffentliche Finanzen in der Demokratie: Eine Einführung in die Finanzwissenschaft, 7. Auflage, München 2008
    10. Eibner, W. (vorr. 2013): Understanding Economic Policy – Angewandte Wirtschaftspolitik, Oldenbourg Verlag, München 2013 
    11. Eibner, W. (2006): Understanding International Trade – Angewandte Außenwirtschaftstheorie und -politik, Oldenbourg Verlag, München 2006
    12. iw, Institut der Deutschen Wirtschaft Köln: Deutschland im globalen Wettbewerb – Internationale Wirtschaftszahlen, Deutscher Instituts-Verlag, Köln, Erscheinungsweise jährlich
    13. Molitor, Bruno (2006): Wirtschaftspolitik, 7. Auflage, München 2006
    14. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Jahresgutachten. Erscheinungsweise jährlich, Mainz
    15. Samuelson, P. A./ Nordhaus, W. D. (2010): Volkswirtschaftslehre, 4. Auflage, München 2010
    16. Zimmermann, Horst u. a. (2009): Finanzwissenschaft: Eine Einführung in die Lehre von der öffentlichen Finanzwirtschaft, 10. Auflage, München 2009​