Anmelden

Angewandte_Produktentwicklung

 
Angewandte Produktentwicklung
  • Studiengang:                        M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen
  • Professor:                             Prof. Dr.-Ing. habil. Frank Engelmann
  • Pflicht-/Wahlpflichtmodul:   Pflichtmodul
  • Leistungspunkte:                 6 ECTS
  • Lehrformen:                          2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung
  • Arbeitsaufwand:                   Präsenzstunden: 4 SWS = 60h, Selbststudium: 120h
  • Leistungsnachweis:             Hausarbeit, Prüfungsleistung (PL)

Qualifikationsziele

Die Studierenden sind in der Lage, in einem interdisziplinären Produktentwicklungsteam mitzuarbeiten und dieses verantwortlich als Produktmanager zu leiten.
Den Studierenden sind die Vorgehens- und Bearbeitungsweisen im Bereich Forschung bekannt und sie sind in der Lage, verantwortlich in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen zu arbeiten. Sie können in einem interdisziplinären Team arbeiten.

​Inhalt

Allgemein

In Anlehnung an ein Industrieunternehmen werden den Studierenden die in den Unternehmensbereichen Technische Produktplanung, Forschung und Entwicklung sowie Produktentwicklung notwendigen Tätigkeiten vermittelt.

Im Einzelnen

  • Die Studierenden sind in der Lage eine Aufgabenstellung für eine technische Produktentwicklung aus dem Unternehmensbereich Marketing zu analysieren, zu präzisieren und so zu dokumentieren, so dass diese eine technische, wirtschaftliche und rechtliche Grundlage für eine Produktentwicklung darstellt.
  • Die Studierenden sind in der Lage Recherchen, wie z.B. Patentrecherchen durchzuführen und die Ergebnissezu analysieren, zu interpretieren und zu dokumentieren.
  • Die Studierenden sind mit den für das Entwerfen von Produkten notwendigen Vorgehensweisen, Arbeitsschritten und technischen Regeln vertraut.
  • Die Studierenden kennen die Hilfsmittel im methodischen Entwicklungsprozess wie z. B
    • Rapid Prototyping Verfahren,
    • Rapid Tooling Verfahren,
    • CAD Technik,
    • Datenbanken,
    • Virtual Reality Technologien und
    • sind in der Lage diese sowohl in der Forschung als auch bei der Produktentwicklung einzusetzen.

Literaturangaben

  1. Pahl, G.; Beitz, W.; Feldhusen, J.; Grote, K.H. (Herausg.): Pahl/Beitz, Konstruktionslehre, Grundlagen erfolgreicher Produktentwicklung,Methoden und Anwendungen, Berlin: Springer-Verlag, 7. Auflage, 2006. (ISBN 3540340602)
  2. Ehrlenspiel, K.; Kiewert, A.; Lindemann, U.: Kostengünstig Entwickeln und Konstruieren. Berlin: Springer-Verlag, 6.Auflage, 2007. (ISBN9783540742227)
  3. Koller, R.: Konstruktionslehre für den Maschinenbau, Grundlagen zur Neu- und Weiterentwicklung technischer Produkte mit Beispielen. Berlin: Springer-Verlag, 4. Auflage, 1998. (ISBN 3540630376)
  4. Roth, K.: Konstruieren mit Konstruktionskatalogen, Band 2: Kataloge. Berlin: Springer-Verlag, 3. Auflage, 2000. (ISBN 3540670262)
  5. Warnecke, H. J.; Bullinger, H.-J.; Hichert, R.; Voegele, A.: Kostenrechnung für Ingenieure. München: Carl Hanser Verlag, 5. Auflage, 1996. (ISBN 3446186956)
  6. Wolff, J.: Kreatives Konstruieren. Essen: Cornelsen Verlag, 1994. (ISBN: 3773601514)
  7. Gültige Normen und VDI-Richtlinien