Anmelden

Fachbereich Maschinenbau

Haus 4, Labor 04.-1.15, 18.00 bis 24.00 Uhr

Von A wie Achse bis Z wie Zahnrad - Fertigungstechnik im Maschinenbau
Das Zusammenwirken von Mensch, Maschine und Werkzeug

Die Fertigungstechnik ist ein Teilgebiet des Maschinenbaus. Dabei dreht sich alles um das Zusammenwirken von Mensch, Maschine und Werkzeug zur Schaffung von Werkstücken mit geometrisch bestimmbaren Formen. Aus den Wünschen des Konstrukteurs heraus entstehen somit Einzelteile, die in Baugruppen angeordnet Funktionen erfüllen. In den Laboren des Fachbereiches Maschinenbau werden sowohl klassische Verfahren wie Drehen, Fräsen und Schleifen als auch moderne Verfahren wie Funkenerosion sowie modernste Fertigungsmesstechnik und Zerspanungssimulationen gezeigt.

Prof. Dr. Marlies Patz, Michael Ruckstien, Fachbereich Maschinenbau

Haus 4, Akustik-Labore, 04.-1.19, 18.00 bis 24.00 Uhr

Akustikmessräume mit und ohne Hall und "sichtbarer" Schall

Woher kommt der Schall? Wie breitet er sich aus? Wie wirkt er auf den Menschen?
Verschiedenste Geräuschquellen von einfachen Küchengeräten bis zum Industriedieselmotor werden im Akustiklabor untersucht, um Geräuschminderungsmaßnahmen entwickeln zu können.
Dazu dienen zunächst einmal verschiedene Räume: Im reflexionsarmen Halbraum mit seinen schallschluckenden Wänden werden dazu Freifeldbedingungen simuliert; der Raum ermöglicht also Messungen "wie auf einem freien Feld" ohne Reflexionen. Im Gegensatz dazu sind die Wände des Hallraums schallhart, so dass der Schall maximal reflektiert wird.
Dazu dienen aber auch verschiedene Messverfahren. Spektakulär ist die „Akustische Kamera“, die erhöhte Schallabstrahlung akustisch auffälliger Bauteile sichtbar macht.

Thomas Balthasar, Bernhard Kühn, Prof. Dr. Jörg-Henry Schwabe, Prof. Dr. Bruno Spessert, Fachbereich Maschinenbau