Anmelden
DE | EN
Ernst-Abbe-Hochschule Jena > Deutsch (Deutschland) > International > EAH-International EAH-International

EAH-International

​​Ernst-Abbe-Hochschule Jena international

Liebe Studierende und Studieninteressierte,
wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena interessieren oder bereits entschieden haben.

Seit ihrer Gründung am 1. Oktober 1991 nahm die EAH Jena eine beeindruckende Entwicklung. Aktuell studieren auf dem hochmodernen Campus rund 4.600 junge Menschen (Stand: WS 2017/18) in zahlreichen Bachelor- und Masterstudiengängen in den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft sowie in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften. Die Anzahl der ausländischen Studierenden ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Rund 19 Prozent unserer Studierenden kommen bereits aus dem Ausland. Die EAH ist sehr stolz auf diesen beachtlichen Anteil und möchte in Zukunft noch mehr ausländische Studierende für ein Studium in Deutschland begeistern.

Die EAH Jena kooperiert weltweit mit zahlreichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Kooperationen fördern den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern, von Ideen und Knowhow. Schauen Sie selbst, an welchen Austausch- und Partnerschaftsprogrammen die EAH Jena teilnimmt.

Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie der Analytik Jena AG, Carl Zeiss AG, der Jenoptik AG sowie mit zahlreichen weiteren Firmen, Institutionen und Verbänden sorgt für eine optimale Ausbildung. Die meisten Abschlussarbeiten entstehen in enger Zusammenarbeit mit den Partnern aus der Wirtschaft. Die junge Hochschule ist regional stark vernetzt und international orientiert. Sie bietet Ihnen daher ein innovatives, wissenschaftlich fundiertes und enorm praxisnahes Studium.​

Die EAH verbindet hohes wissenschaftliches Niveau und praktisches Lernen miteinander. Ich kann die EAH allen internationalen Studierenden empfehlen, da die praktische Arbeit durch Kontakte mit Unternehmen gestärkt wird und man viele wertvolle Erfahrungen schon vor dem Abschluss sammeln kann.

Mónica Celis wurde in Bogota (Kolumbien) geboren. Sie studiert seit dem Wintersemester 2015/2016 Business Administration (B.A.).