Anmelden
EAH Jena > Deutsch (Deutschland) > Freizeit > Studentische Medien Studentische Medien

​​Studentische Medien.jpg 

Studentische Medien

Sie haben Lust bekommen, sich auszuprobieren? Sie sind nicht auf den Mund gefallen? Sie wollten schon immer mal was mit Medien machen? Dann schauen Sie doch mal bei unserem Campusradio vorbei. Oder stellen Ihre  flotte Schreibefeder beim Akrützel unter Beweis und sorgen dort für frischen Wind. Wir suchen immer neue Leute mit Leidenschaft und sprudelnden Ideen!

CamPusRadio

Das Campusradio Jena ist ein Projekt der beiden Jenaer Studierendenräte. Hier finden Sie sich mit anderen Studierenden zusammen, die Ihre Leidenschaft teilen. Wenn Sie Interesse an Rechercheaufgaben, Live-Moderationen, dem Gestalten von Beiträgen und Sendungen haben, dann sind Sie hier genau richtig.

Studierenden-Zeitung Akrützel

AKRÜTZEL (gegründet im Oktober 1989 und erstmals erschienen Anfang März 1990) ist die führende Hochschulzeitung in Jena schlechthin. Die Zeitung widmet sich aktuellen Problemen an der Friedrich-Schiller-Universität und der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, kommunalen Themen, hochschulpolitischen Fragen sowie der Kultur und dem studentischen Leben. Daher könne Sie sich thematisch hervorragend austoben und stets eine kritische Haltung einnehmen. Die Redaktion besteht aus rund 25 Studenten sowie einem hauptamtlichen Chefredakteur. Das AKRÜTZEL erscheint jeden zweiten Donnerstag in der Vorlesungszeit in einer Auflage von 5.000 Exemplaren. Die Zeitung wird gratis an der Uni und der EAH Jena sowie in einigen Cafés und der Universitätsbuchhandlung ausgelegt. Das AKRÜTZEL ist eine der drei auflagenstärksten und ältesten Studentenzeitungen in der Bundesrepublik.

  • Öffentliche Redaktionssitzung: jeden Dienstag im Sem​ester, 19:00 Uhr
  • Akrützelbüro/Unihauptgebäude, Fürstengraben 1
  • E-Mail: redaktion@akruetzel-jena.de

Jenaer Studentenmagazin "unique"

Im Herzen Jenas entsteht eine wohl einzigartige Studentenzeitschrift: die „unique“, das interkulturelle Studentenmagazin für Jena, Erfurt und Weimar.

Wir fragen nach den Umständen interkulturellen Zusammenlebens in Jena, Thüringen und weltweit: Welche Erfahrungen machen Studierende im Ausland? Welchen Beitrag leisten die Hochschulen und Studierenden zur Integration und für das multikulturelle Miteinander?

Die Berichterstattung der „unique“ endet dabei nicht an den Toren der Hochschulen. Deshalb bemüht sich unsere Redaktion mittels Beiträgen aus aller Welt, auf gesellschaftliche und politische Probleme aufmerksam zu machen und unterschiedliche Perspektiven aufzuzeigen.

  • Öffentliche Redaktionssitzung: jeden Donnerstag im , 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
  • Haus auf der Mauer (Erdgeschoss)
  • E-Mail: redaktion@unique-online.de