Master Medizintechnik


Medizintechnik studieren in Jena

Medizintechnik studieren in JenaStudierte Medizintechniker sind gefragt. Die Arbeitsmarktchancen sprechen für sich. Das Studium in Jena bietet eine hochwertige Ausbildung in einem Themenbereich mit Zukunft. Auch eine internationale Karriere ist denkbar.

  • Master of Science
  • 4 Semester
  • Semesterbeitrag: 192,00 €/ Semester + 15 € einmalig für Thoska​
  • Bewerbungsende: 15.07.

Ansprechpartnerin: 

Elvira Babic
Telefon:
 +49 (0) 3641 / 205 148
E-Mail: master(at)fh-jena.de
Bewerben für Medizintechnik Masterstudiengang






Berufliche Perspektiven: 

Die moderne Medizintechnik vereinigt verschiedene ingenieurwissenschaftliche, technische, medizinische und naturwissenschaftliche Wissensbereiche zu einem Fachgebiet, das für die Gesundheitsindustrie, den größten Industriesektor der Welt, unverzichtbar ist. Aufgrund ihrer starken Entwicklungsdynamik gilt die Medizintechnik als eine der zehn Spitzentechnologien des 21. Jahrhunderts. Deutsche medizintechnische Produkte sind daher auf der ganzen Welt gefragt. Die an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena erhaltene Ausbildung ist hauptsächlich darauf ausgelegt, der steigenden Nachfrage nach hochqualifizierten Medizintechnikern zu genügen. 



Weitere Einblicke dazu auch in den Absolventenporträts...​​



Anforderungen:

Bachelor- oder Diplomabschluss, insbe​​​​​sondere in den Gebieten Medizintechnik bzw. Biomedizintechnik (s. Zielgruppe). Außerdem gehört zur erfolgreichen Zulassung ein positives Ergebnis beim internen Auswahlverfahren, in dem folgende Merkmale berücksichtigt werden: 

  • Die Gesamtnote des Bachelor- bzw. Diplomabschlusses (max. 75) 
  • Publikationen, Poster oder wissenschaftliche Vorträge (bis zu zehn Punkte)
  • Substanz und Überzeugungskraft des Motivationsschreibens
    (bis zu fünf Punkte)
  • Berufsausbildung und Berufserfahrung auf biomedizintechnischem Gebiet
    (bis zu zehn Punkte)
  • Fachspezifische Zusatzqualifikationen auf biomedizintechnischem Gebiet
    (bis zu zehn Punkte)
  • Empfehlungen der akademischen Gutachter (bis zu zehn Punkte)

Um die Prüfung zu bestehen, muss der Bewerber mindestens 60 von maximalen 120 Punkten erzielen. 



Verlauf:

Der Master Medizintechnik erstreckt sich über eine Regelstudienzeit von vier Semestern. Dabei dient das 4. Semester nahezu vollständig der Anfertigung der Masterarbeit. Über das gesamte Masterstudium hinweg wird auf eine stark praxisbezogene Ausbildung wert gelegt. Pro Semester umfasst das zum Beispiel eine Projektarbeit. Im ersten Semester werden einige Module zu den Grundlagenwissenschaften angeboten. Neben Mathematik und Informatik können die Studierenden ebenso ihre Kenntnisse in Englisch verbessern. Weitere Module in den ersten beiden Semestern sind zum Beispiel:

  • Optische Verfahren
  • Medizinische Messtechnik
  • Spezielle Verfahren in Diagnostik und Therapie
  • Medizinische Physik
Im dritten Semester haben die Studierenden neben Modulen wie Bioinstrumente oder Biosignalverarbeitung die Möglichkeit, sich über Wahlpflichtmodule anhand eigener Interessen weiter zu spezialisieren. Mögliche Module sind hier Bioethik und Scientific Computing. Das ermöglicht den Studierenden einen Einblick in verwandte Disziplinen und kann zur Ausbildung wertvoller Synergieeffekte führen. Den Abschluss des Studiums bilden Masterarbeit und Kolloquium. Die Masterarbeit sollte in externen Unternehmen oder Instituten geschrieben werden, da die Studierenden so bereits wertvolle Einblicke in die Abläufe der Wirtschaft erlangen können. Idealerweise findet sich so auch eine erste feste Anstellung nach dem Studium.

Weitere Informationen zum Studienverlauf!
 

Typische Einsatzgebiete:

Mit einem Master in Medizintechnik stehen den Absolventen viele Türen offen. Der Abschluss des Master-Studienganges Medizintechnik ermöglicht den Absolventen die Arbeit in folgenden Institutionen: 


- Öffentliche und private Forschungsinstitute

- Universitäten

- Krankenhäuser/Kliniken

- Unternehmen

 

In diesen Institutionen können die Absolventen unter anderem folgende Aufgaben übernehmen:

  • Ingenieurwissenschaftliche Entwicklung und Produktion medizinelektronischer Geräte und sensorischer Systeme
  • Anwendungsnahe Forschung und Entwicklung medizinischer Informationstechnologie
  • Entwicklung, Implementierung und Überwachung von Hard- und Softwarelösungen im Bereich medizintechnischer Geräte
  • Biomedizinische Forschung
  • In Unternehmen können Sie in folgenden Bereichen arbeiten: Projektmanagement, Produktentwicklung, Marketing & Vertrieb, Qualitätsmanagement, Informationstechnik

Zusätzlich befähigt der Masterabschluss die Absolventen dazu, eine Laufbahn im höheren Dienst von Bund und Ländern einzuschlagen. Besonders leistungsfähigen Studierenden eröffnet er außerdem die Möglichkeit der Promotion.


Weitere Informationen zu den Einsatzgebieten!
 

Weitere interessante Masterstudiengänge: 

 
 
​​​