Master Laser- und Optotechnologien


Laser und Optotechnologien studieren in Jena

Master Laser- und Optotechnologien in JenaIngenieure im Bereich Laser- und Optotechnologie sind gefragt. Lasertechnik, Laserentwicklung und Kommunikationstechnik sind nur einige Gebiete, in denen Absolventen des Masterstudiengangs später Arbeit finden.​

  • Master of Engineering
  • 4 Semester​​
  • Semesterbeitrag: 192,00 €/ Semester + 15 € einmalig für Thoska​
  • Bewerbungsende: 15.09.

Ansprechpartnerin: 

Elvira Babic
Telefon:
 +49 (0) 3641 / 205 148
E-Mail: master(at)fh-jena.de
Bewerben für Laser- und Optotechnologien Masterstudiengang






Berufliche Perspektiven: 
Die demografische Entwicklung hat in den letzten Jahren, zu einem deutlichen Absolventenrückgang geführt. Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e. V. (SPECTARIS) erklärt und prognostiziert: „Die deutsche feinmechanische und optische Industrie umfasst Hochtechnologiebereiche wie etwa die Laser- und Labortechnik, die gesamte Bandbreite der Phototechnologien, die Augenoptik oder Medizintechnik. Ihre Produkte finden sich in nahezu allen Bereichen des Lebens wieder und werden die industrielle Zukunft in Deutschland in den nächsten Jahren nachhaltig verändern. Das derzeitig größte Problem der Branche, ist der akute Fachkräftemangel. Wenn alle Einsatzgebiete eingeschlossen werden, fehlen gegenwärtig, alleine in den Optischen Technologien der Branche, insgesamt über 10.000 qualifizierte Mitarbeiter. Der Verband fordert in diesem Zusammenhang primär eine Verbesserung der fachspezifischen Aus- und Weiterbildungswege. Somit ist die Voraussetzung für einen interessanten und gut honorierten Arbeitsplatz für Absolventen, insbesondere des Studienganges „Laser- und Optotechnologien", außerordentlich günstig.

Die Masterabsolventen haben die Möglichkeit z.B. in den folgenden Berufsfeldern zu arbeiten:
  • Optikindustrie
  • Lasertechnik, Laserentwicklung und -anwendung
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Optoelektronik und Elektronik
  • Computertechnik
  • Medizin- und Umwelttechnik
  • Biotechnologie​

Weitere Einblicke dazu auch in den Absolventenporträts...


Anforderungen:
Bachelor- oder Diplomabschluss und eine Mindestgesamtnote „Gut“ oder besser. Außerdem gehört zu den Zugangsvoraussetzungen auch ein Eignungsfeststellungsverfahren.​
 

Verlauf:

Für den Einstieg in den Masterstudiengang legen sich die Studierenden auf zwei von mehreren möglichen Vertiefungsrichtungen fest. Das sind zum Beispiel Lasertechnik, Optiktechnologie oder Optikentwicklung. In diesen Vertiefungsrichtungen werden mehreren Module absolviert. Angehende Ingenieure müssen heutzutage aber nicht nur über technisches Wissen verfügen. Soft Skills, sprachliche Kenntnisse und wirtschaftliches Knowhow sind ebenfalls wichtig. Dafür werden im Masterstudium mehrere Module wie Marketing, Unternehmensführung und Projektmanagement angeboten. Weitere Module sind (je nach gewählter Vertiefung) zum Beispiel:
  • Lasermesstechnik
  • Beschichtungstechnik
  • Mikrooptik
  • Gerätekonstruktion
  • Faseroptik
Laut Regelstudienzeit werden im vierten Semester ein Forschungspraktikum und die Masterarbeit absolviert. Das gesamte Studium zeichnet sich dabei durch seine Nähe zur Praxis aus. Es bestehen Kooperationen mit mehreren namhaften Unternehmen am Standort Jena und deutschlandweit. Viele Module wurden mit Hilfe von Beratern aus der Wirtschaft und Industrie erstellt. Das Ziel ist es, die Absolventen bestmöglich auf die Anforderungen der beruflichen Praxis vorzubereiten. Der Einstieg in den Job sollte dementsprechend schnell und problemlos erfolgen.

Weitere Informationen zum Studienverlauf!

 

Typische Einsatzgebiete:

Wie in anderen Bereichen des Ingenieurwesens herrscht auch in der Laser- und Optikindustrie akuter Fachkräftemangel. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Absolventen mit entsprechenden praktischen Erfahrungen ist demnach hoch. Dank der praxisnahen Ausbildung an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, bewältigen die Absolventen den Übergang in den Berufsalltag in aller Regel mühelos. Typische Einsatzgebiete der Ingenieure mit Masterabschluss finden sich unter anderem in diesen Unternehmensbereichen:
  • Forschung und Entwicklung
  • Konstruktion und Fertigung
  • Technische Beratung
  • Marketing und Vertrieb
  • Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
Studierende mit Masterabschluss finden zudem Beschäftigungsmöglichkeiten im öffentlichen Dienst und können auch eine Beamtenlaufbahn einschlagen. Der Abschluss bietet weiterhin eine gute Grundlage für die spätere Promotion an einer Universität.

Weitere Informationen zu den Einsatzgebieten!

 

Weitere interessante Masterstudiengänge:

 
​​​​​​​