Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie)


Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) studieren in Jena

Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Studium in JenaWirtschaftsingenieure werden dringend benötigt. Das Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule schafft die Basis, um den Einstieg in den Beruf zu bewältigen. Auch Managementpositionen sind mit dem Studium denkbar.

  • ​Bachelor of Science (B. Sc.)
  • 7 Semester
  • Semesterbeitrag: 192,00 €/ Semester + 15 € einmalig für Thoska​​
  • Bewerbungsende: 15.01. & 15.07. 
  • Bewerbung über Hochschulstart - Dialogorientiertes Serviceverfahren (DoSV)
  • Bewerbungshinweise

Ansprechpartner: 

Petra Jauk & Jens Schlegel
Telefon: +49 (0) 3641 / 205 122
E-Mail: studienberatung(at)fh-jena.de
Bewerben für Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Bachelor






Berufliche Perspektiven: 
Der Abschluss Bachelor of Science im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie), ist ein berufsqualifizierender Abschluss, der zu qualifizierten Tätigkeiten in unterschiedlichen Sachgebieten sowie im unteren und mittleren Management von Firmen befähigt. Die Absolventen sind in der Lage, in ihrem Verantwortungsbereich selbstständig und wissenschaftlich fundiert zu handeln und zu entscheiden sowie Mitarbeiter anzuleiten. 

Die vermittelten wissenschaftlichen Grundlagen befähigen die Studierenden zudem zur Aufnahme eines weitergehenden wissenschaftlichen Studiums (Master- qualifizierender Abschluss) in den Bereichen Technik und Wirtschaft. 

Weitere Einblicke dazu auch in den Absolventenporträts...​
​​​
Anforderungen:
Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein mind. achtwöchiges Vorpraktikum. Das Vorpraktikum kann bis zum 3. FS nachgeholt werden.

​​​Zulassungsbeschränkter Studiengang - NC-Numerus Clausus


Verlauf:

Das Studium ist interdisziplinär angelegt. Schon in den ersten Semestern werden den Studierenden neben Grundlagenfächern wie Mathematik und Physik auch wichtige ingenieurswissenschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte nähergebracht. Wirtschaftsingenieure kommen im täglichen Job nicht ohne informationstechnisches Wissen aus. Diesem Umstand wird mit einem Informatik-Modul in den ersten Semestern Rechnung getragen. Weitere Fächer, die zu Beginn des Studiums behandelt werden, sind:

  • Statik und Festigkeitslehre
  • Konstruktion und Fertigung
  • Elektrotechnik
  • Rechnungswesen
  • Business and Technical English

Im weiteren Verlauf des Studiums können die Teilnehmer zwischen den Spezialisierungen Energie/ Umwelt und Produktion wählen. Die Module unterscheiden sich zwischen den beiden Richtungen leicht. In jedem Fall muss im 5. Semester ein Praktikum im Umfang von 20 Wochen absolviert werden. Im 7. Semester wird die Bachelorarbeit geschrieben. Weitere Module in den höheren Semestern sind:

  • Produktionslogistik
  • Technischer Vertrieb und Außenhandel
  • Controlling
  • Verfahrenstechnik
  • Elektronik

Weitere Informationen zum Studienverlauf!

 

Typische Einsatzgebiete:

Einsatzgebiete
Wirtschaftsingenieure bilden wichtige Funktionen in international agierenden Unternehmen ab. Oft belegen sie Schnittstellen zwischen Produktion und Management. Der große Vorteil ist dabei die Kombination aus technischem und wirtschaftlichem Knowhow. Typische Einsatzgebiete finden sich zum Beispiel in diesen Unternehmensbereichen:

  • Produktentwicklung
  • Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
  • Marketing & Vertrieb
  • Controlling
  • Kundenberatung

Weitere Informationen zu den Einsatzgebieten!

 

Weitere interessante Studie​ngänge: 

 
​​​​​​
​​​​