Bachelor Mechatronik


Mechatronik studieren in Jena

Mechatronik Studium in Jena
Die Mechatronik verbindet klassische Ingenieurwissenschaften mit Informatik und Elektrotechnik. Absolventen sind gefragte Arbeitnehmer und können in vielfältigen Wirtschaftsbereichen eingesetzt werden.

  • Bachelor of Engineering (B. Eng.) 
  • 7 Semester
  • Semesterbeitrag: 192,00 €/ Semester + 15 € einmalig für Thoska​
  • Bewerbungsende: 30.09. (zulassungsfrei!)​

Ansprechpartner: 

Petra Jauk & Jens Schlegel
Telefon: +49 (0) 3641 / 205 122
E-Mail: studienberatung(at)fh-jena.de
Bewerben für Mechatronik Bachelor






Berufliche Perspektiven: 
Die Berufsaussichten für Bachelorabsolventen der Mechatronik sind hervorragend, da sie mit ihrer breit angelegten Ausbildung in den Unternehmen, hier besonders in mittelständischen Betrieben, sehr vielseitig ei​nsetzbar sind. Mit mechatronischen Systemen ist es möglich, unter Zuhilfenahme von Sensoren, Signale aus der Umwelt aufzunehmen, zu verarbeiten, zu interpretieren und darauf aufgaben- und situationsgerecht zu reagieren. Damit sind sie äußerst flexibel und für eine Vielfalt von Aufgaben einsetzbar. Beispiele für mechatronische Produkte sind Systeme zur Maschinen- und Anlagendiagnostik, autonome Roboter, Sicherheitssysteme wie ABS oder ESP, aktive Fahrwerke, digital geregelte Verbrennungsmotoren für Kraftfahrzeuge u.a.m. Als vorrangige Aufgabe eines Ingenieurs für Mechatronik gilt die optimale Gestaltung derartiger Gesamtsysteme. 

Weitere Einblicke dazu auch in den Absolventenporträts...​
 

 

 

 

 

Anforderungen:

Allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Studienbewerber ohne abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Beruf haben ein Vorpraktikum von mindestens zehn Wochen nachzuweisen. Es werden in der Regel nur Wochen-Blöcke von mind. vier Wochen anerkannt.​

Verlauf:

Die ersten Semester des Studiums dienen dazu, den Teilnehmern die wichtigen Grundlagenfächer, wie Mathematik, Physik oder Informatik zu vermitteln. Auf diese Basis wird im Laufe des Studiums immer wieder zurückgegriffen. Der Studiengang soll auch auf mögliche Einsätze in international agierenden Firmen oder im Ausland vorbereiten. Daher werden auch in mehreren Modulen Fremdsprachenkenntnisse vermittelt. Weitere Module, die in den ersten Semestern angeboten werden, sind zum Beispiel:

  • Technische Mechanik
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Werkstoffe
  • Grundlagen Konstruktion

Das Studium zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus. Das wird unter anderem durch ein Praxissemester erreicht. Auch die Bachelorarbeit im 7. Semester sollte im Rahmen eines Projektes bei einer externen Firma geschrieben werden. In den höheren Semestern wird ebenso die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiums deutlich. In mehreren Modulen werden die Studierenden mit betriebswirtschaftlichen Inhalten konfrontiert. Eine Spezialisierung kann zum Beispiel im Rahmen der angebotenen Wahlpflichtmodule erfolgen. Weitere Fächer im Verlauf des Studiums sind zum Beispiel:

  • Steuerungstechnik
  • Modellbildung mechatronischer Systeme
  • Mikrorechentechnik
  • Feldbussysteme

Weitere Informationen zum Studienverlauf!

 

Typische Einsatzgebiete:

Der Fachkräftemangel macht studierte Mechatroniker zu gefragten Arbeitskräften. Zahlreiche Unternehmen benötigen Mitarbeiter mit übergreifendem Wissen der Elektrotechnik, Ingenieurtechnik und Informatik. Mechatroniker besetzen mit diesem Knowhow wichtige Positionen in national und international aufgestellten Industrieunternehmen. Mechatroniker können dabei sowohl konzeptionell als auch operativ tätig werden. Sie entwickeln neue Produkte, optimieren technische Prozesse oder beschäftigen sich mit der Konstruktion und dem Bau von verschiedenen Anlagen und Systemen. Typische Wirtschaftsbereiche, in denen Mechatroniker nach dem Studium arbeiten, sind zum Beispiel:

  • Automobilindustrie
  • Medizintechnik
  • Werkzeugbau
  • Informationstechnik
  • Medientechnik

Weitere Informationen zu den Einsatzgebieten!

 

Weitere interessante Studiengänge: 

 
​​​​​​​​​​