Bachelor Automatisierungstechnik / Informationstechnik International


Automatisierungstechnik / Informationstechnik studieren in Jena

Bachelor Automatisierungstechnik / Informationstechnik in JenaDas Studium der Automatisierungstechnik und Informationstechnik eignet sich dank mehrerer möglicher Auslandsaufenthalte ideal, um Studierende für einen schnellen Berufseinstieg in weltweit agierenden Firmen vorzubereiten.

  • Bachelor of Engineering (B. Eng.)
  • 7 Semester (inklusive Auslandssemester)
  • Semesterbeitrag: 192,00 €/ Semester + 15 € einmalig für Thoska​
  • Bewerbungsende: 30.09. (zulassungsfrei!)​

Ansprechpartner: 

Petra Jauk & Jens Schlegel
Telefon: +49 (0) 3641 / 205 122
E-Mail: studienberatung(at)fh-jena.de
Bewerben für Automatisierungstechnik / Informationstechnik Bachelor






Berufliche Perspektiven: 
Die Absolventen der Automatisierungstechnik und der Informationstechnik sind in vielen Bereichen der Grundstoffwirtschaft, Fertigungs-, Energie- und Gebäudetechnik, Elektrotechnik / Elektronik, Präzisionstechnik und Medizintechnik sowie dem damit verbundenen großen Bereich der Informationstechnik, gesuchte Fachkräfte. Dort übernehmen sie Aufgaben in Forschung und Entwicklung, Projektierung oder Qualitätsmanagement. Das Aufgabenspektrum reicht von der technischen Überwachung, der Kundenberatung und dem Service bis hin zum technischen Marketing und Vertrieb. Mit den besonderen Befähigungen für den internationalen Einsatz ergeben sich sehr gute Voraussetzungen für die Karriere.

Weitere Einblicke dazu auch in den Absolventenporträts ...

 
 
 
Anforderungen:
Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife und gewerbliche Berufsausbildung in einem studiengangsnahen Beruf (z. B. Elektronikfacharbeiter). Von Bewerbern ohne entsprechende Berufsausbildung wird ein Vorpraktikum von acht Wochen in einer berufsnahen Tätigkeit gefordert. Das Vorpraktikum kann bis zum 3. FS nachgeholt werden.​
 
 
 


Verlauf:

In den ersten Semestern werden Basisfächer, wie Physik, Mathematik oder  Elektrotechnik belegt. Hier werden die theoretischen Grundlagen für die späteren Vertiefungsrichtungen gelegt.  Weitere typische Themen in den ersten Semestern sind:

  • Grundlagen der Programmierung
  • Technisches Englisch
  • Elektronische Bauelemente
  • Regelungstechnik
  • Messtechnik

Im fünften Semester können in Zusammenarbeit mit einer Partnerhochschule im Ausland dann die entsprechenden Lehrveranstaltungen vor Ort belegt werden. Die angebotenen Veranstaltungen variieren je nach Partnerhochschule. Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Studiengangs wird ein bedeutender Schwerpunkt auch auf das Thema Interkulturelle Kommunikation gelegt. Nach dem Auslandsaufenthalt werden unter anderem diese Module belegt:

  • Software-Technologie
  • Bildverarbeitung
  • Projektmanagement

Im 7. Semester wird dann die Bachelorthesis angefertigt.

Mehr Informationen zum Studienverlauf!

 

Typische Einsatzgebiete:

Der Fachkräftemangel im Bereich Informationstechnik und Ingenieurwesen sorgt dafür, dass die Absolventen schnell in den Beruf durchstarten könn

en. Die internationalen Erfahrungen sind dabei ein weiteres Plus bei den Verhandlungen ums Einstiegsgehalt. Typische Einsatzfelder nach dem Studium der Informationstechnik/ Automatisierungstechnik sind:

 

 
  • Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektrotechnik/ Elektronik
  • Forschung und Entwicklung
  • Medizintechnik
  • Präzisionstechnik

Mehr Informationen zu den Einsatzgebieten!

 

Weitere interessante Studiengänge: 

 

​​​​​​​​​