Institut für Innovative Gesundheitstechnologien Jena (IGHT)


​Das Institut für Innovative Gesundheitstechnologien Jena (IGHT) ist eine wissenschaftliche, fachbereichsübergreifende Einrichtung der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH) und wurde am 28.05.2015 gegründet.

Das IGHT ist ein Zentrum der inter- und transdisziplinären Zusammenarbeit zur Entwicklung innovativer Gesundheitstechnologien. Im Mittelpunkt steht die Bündelung regionaler Aktivitäten zur Entwicklung und Überführung von Schlüsseltechnologien. Einen Schwerpunkt stellt dabei die Entwicklung und Überführung medizintechnisch orientierter Schlüsseltechnologien, insbesondere auf den Gebieten der Medizinischen Systemtechnik, der Biosignalanalyse und Medizinischen Informatik mit der Ausrichtung eHealth und mHealth, dar.

Das IGHT verfolgt die Zwecke:

  • durch Zusammenführung von Expertisen der Gesundheitsfürsorge, Gesundheitspflege und Gesundheitsvorsorge sowie moderner Soft- und Hardware-Entwicklungen erstmals die Konzipierung von Projekten mit Gesamtsystementwicklungen zu ermöglichen,
  • die Kompetenzen der Institutsmitglieder und damit ihre Drittmittelfähigkeit auszubauen,
  • verstärkt Studierende in die Forschungsprojekte des Instituts einzubeziehen und damit die Attraktivität der Studiengänge zu erhöhen,
  • Kooperationen innerhalb der EAH und außerhalb mit anderen Forschungseinrichtungen und Gesundheitseinrichtungen insbesondere dem Universitätsklinikum Jena auszubauen und
  • die Zusammenarbeit mit der regionalen Industrie zu verstärken.

Die Aufgaben des Instituts bestehen insbesondere in der

  • Entwicklung und Anwendung von Technologien zur Diagnostik, Therapie und Prävention in der Medizin und angrenzender Gebiete der Gesundheitsfürsorge,
  • Zusammenarbeit mit der regionalen Industrie bei der Entwicklung neuer und innovativer Produkte auf dem Gebiet der Gesundheitstechnologien, insbesondere in der Konzipierung, Fertigung und Applikationstestung der entwickelten Systeme, Komponenten und Technologie-Plattformen,
  • Einwerbung von Drittmitteln in Form von Forschungs- und Entwicklungsprojekten,
  • Durchführung und Evaluierung von Weiterbildungsveranstaltungen auf dem Gebiet der Gesundheitstechnologien,
  • Durchführung von Workshops und Fachkongressen,
  • Publikationstätigkeit,
  • Begleitung von Bachelor-, Projekt- , Master- und Promotionsarbeiten auf dem Gebiet der innovativen Gesundheitstechnologien.

Gründungsmitglieder des Instituts sind bzw. waren die Inhaber der Professuren „Medizinische Informationsverarbeitung/Biosignalanalyse“ und „Medizinische Messtechnik/Optoelektronik“ im Fachbereich Medizintechnik und Biotechnologie, der Inhaber der Professur „Theorie und Praxis der Pflege“ im Fachbereich Gesundheit und Pflege, der Inhaber der Professur „Elektrische Messtechnik und Optoelektronik“ im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik und der Inhaber der Professur „Kultur und Medien“ im Fachbereich Sozialwesen der EAH Jena.

Ansprechpartner und Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Voß
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Institut für Innovative Gesundheitstechnologien Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
Germany
Tel: +49(0)3641-205625
Fax: +49(0)3641-205626
E-Mail: Andreas.Voss@eah-jena.de