Tag des Studiums


Seit 2010 wird an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) für alle interessierten Lehrenden, Studierenden und Mitarbeiter der "Tag des Studiums", als hochschulweite Plattform für Austausch, Diskussion und Vernetzung rund um Studium und Lehre geboten.
Ziel ist es,  den Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden zu fördern, sich zu informieren und gemeinsam über das Thema Lehren und Lernen zu diskutieren, Medien für die Lehre auszuprobieren, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Ideen für die Lehre von morgen zu entwickeln.
Das Programm ist vielseitig: die Fachbereiche geben Einblick in ihre Arbeitsfelder, stellen Projekte zu innovativen Lehrmethoden vor oder berichten über Maßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen. Es finden Workshops mit Studierenden, Foren, Vorträge oder Posterpräsentationen statt.
 
Rückblick: Tag des Studiums 2010-2016
Tag des Studiums 2016
Der 7. Tag des Studiums stand unter dem Motto „Gesundes Lehren und Lernen“. Darüber hinaus erlaubte der Lehrpreisträge 2016 Professor Adler vom Fachbereich Sozialwesen Einblicke in die Lehrpraxis. Im Rahmen der zahlreichen Posterpräsentationen konnten sich die Teilnehmer über verschiedene Projekte zu innovativen Lehrmetoden und über aktuelle Maßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen informieren wie z.B. über die Verbesserung der Studierfähigkeit, die Verbesserung des Lernerfolges in der Grundlagenausbildung, Coaching zur Verbesserung der Lehr-Lern-Interaktion und vieles mehr.
Tag des Studiums 2015
Der 6. Tag des Studiums ermöglichte Einblicke in die Veranstaltungsform des Blended Learning. Zum Thema referierte Herr Günter Lukas von der Universität Duisburg-Essen. Für weitere Impulse und Diskussionsansätze rund um das Thema Studium und Lehre sorgten die Posterpräsentationen aus dem Wettbewerb zur Verbesserung der Studienbedingungen.
 
Tag des Studiums 2014
Am 16.04.2014 wurde die Ringvorlesung "Studierende aktivieren und involvieren-Peer-Formate mit studentischen TutorInnen" von Frau Christina Henkel (Universität Bielefeld)  zum Tag des Studiums gehalten. In einer anschleißenden Podiumsdiskussion konnten ausgewählte Aspekte vertieft und Verbesserungsmöglichkeiten diskutiert werden.
Tag des Studiums 2013
2013 widmete sich der Tag des Studiums wiederholt dem Thema "Innovative Lehre". Im Rahmen der Posterpräsentation konnte man sich über die  zahlreichen zukunftsweisenden Projekte der Fachbereiche informieren. Im Workshop mit dem provokanten Titel "Ab 2014-studieren ohne Tutorien?" wurde die Diskussion über Tutorien an der EAH Jena eröffnet. Die Teilnehmer konnten sich über bestehende Unterstützungsangebote informieren und ihre Ideen für die Realisierung der zukünftigenTutorien einbringen.
Tag des Studiums 2012
Der 3. Tag des Studiums fand am 4. April 2012 statt. Neben verschiedenen Good-Practice-Beispielen aus der praxisbezogenen Lehre und zum Thema "E-Learning", präsentierte der FB Wirtschaftsingenieurwesen unter dem Titel "motivierendes Lehrprodukt" eine besonders praxisnahe neue Lernmethode. Künftig können Studierende im Laufe des Studiums ein Produkt entwickeln und daran alle Phasen eines Produktlebenszyklus (von der theoretischen Marktanalyse bis hin zur Berücksichtigung von Patent- und Schutzrechten) erproben.
Tag des Studiums 2011
Am 6. April 2011 lud die EAH Jena alle Hochschulmitglieder zum öffentlichen Dialog ein. In der Aula wurden die Ergebnisse des hochschulweiten Wettbewerbs "Innovative Lehr- und Lernmethoden" präsentiert, an dem sich Lehrende aus nahezu allen Fachbereiche beteiligt hatten. In Hörsaal 7 wurden Maßnahmen zu Verbesserung der Studienbedingungen vorgestellt. Themen waren zum Beispiel: "E-Learning", "Klinisch-optometrisches Praktikum an realen Probanden" oder "Ausbau internationaler Aktivitäten".

Tag des Studiums 2010
Erstmals bot die EAH Jena  am 31. März den "Tag des Studims" an. Unter dem Motto "Innovationen für Lernen und Lehre" stellten die 8 Fachbereiche eine Vielzahl von Projekten vor, die Studierenden über die Hürden im Studienalltag hinweghelfen sollen. Die Palette reichte von der Entwicklung neuer E-Leanring-Plattformen über die Einführung korrigierter Übungsblätter und ein interaktives Tafelsystem bis hin zur Methode des problembaiserten Lernens.