Schwerbehindertenvertretung der Ernst-Abbe-Hochschule Jena


 
"Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt."
Reinhard Turre
 
 
 
Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena möchte ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Behinderung oder chronischer Erkrankung im Arbeitsalltag unterstützen. Die Bedürfnisse sowie mögliche Unterstützungsangebote sind je nach Erkrankung und Behinderung unterschiedlich und lassen sich nur individuell abklären. 
 
Die Schwerbehindertenvertretung der Ernst-Abbe-Hochschule Jena unterstützt die Eingliederung, vertritt die Interessen und steht Ihnen beratend und helfend zur Seite. Sie achtet darauf, dass die zugunsten schwer behinderter und ihnen gleichgestellter Menschen geltenden Gesetze, Verordnungen, Tarifverträge, Dienstvereinbarungen und Verwaltungsanordnungen eingehalten und erfüllt werden.
 
Die Schwerbehindertenvertretung wird von den schwerbehinderten und gleichstellten Beschäftigten der Ernst-Abbe-Hochschule Jena für jeweils 4 Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 01.12.2014 und endet am 30.11.2018. Wir betreuen alle Mitglieder der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) außer Studierende.
 
Wenn Sie Fragen/Anregungen haben, Probleme besprechen möchten oder Informationen wünschen, wenden Sie sich an uns. Diese Gespräche erfolgen immer vertraulich. 
 
Sprechzeiten:
Leider können wir keine festen Sprechzeiten anbieten. Sie können aber jederzeit einen individuellen Gesprächstermin vereinbaren.