Der Hochschulrat


Zusammensetzung und Aufgaben des Hochschulrates sind in § 32 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG) geregelt. Der Hochschulrat der Ernst-Abbe-Hochschule Jena gibt als externes beratendes und entscheidendes Gremium Empfehlungen zur Profilbildung der Hochschule und zur Schwerpunktsetzung in Forschung, Entwicklung und Lehre sowie zur Weiterentwicklung des Studienangebots. Das Gremium beschließt u. a. über die Bestätigung der Grundordnung, der Struktur- und Entwicklungsplanung sowie der Grundsätze für die Ausstattung und die Mittelverteilung. Der Hochschulrat wählt den Präsidenten/Rektor im Einvernehmen mit dem Senat und den Kanzler im Benehmen mit dem Senat.

Der Hochschulrat hat acht stimmberechtigte, externe Mitglieder. Sie werden auf Vorschlag der Hochschule vom Ministerium für eine Amtszeit von vier Jahren bestellt.
 

Hochschulratsmitglieder für die aktuelle Amtsperiode vom 01.02.2016 bis 31.01.2020:
 
Prof. Dr. Jürgen Popp, Vorsitzender
Institutsdirektor des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena
 
Andreas Krey, stellv. Vorsitzender
Sprecher der Geschäftsführung der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen
 
Dr. Brunhilde Seidel-Kwem
Kaufmännischer Vorstand des Universitätsklinikums Jena, Sprecherin des Vorstands
 
Klaus Berka
Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG
 
Dr. Ingolf Voigt
Stellv. Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme IKTS
 
Dr. Fred Grunert
Geschäftsführer der MAZeT GmbH
 
Diethard Kamm
Regionalbischof für den Propstsprengel Gera-Weimar 
 
Stephan Schambach
Unternehmer und Pionier des E-Commerce (u.a. Intershop, Demandware, NewStore, Torqeedo)

 

Die Rektorin der Ernst-Abbe-Hochschule Jena gehört beratend und mit Antragsrecht dem Gremium an.